Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Anne Kölsche Küste“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 09.02.2016

Liebste Margit,
nun ist fast alles vorbei, ein wenig nur geschaut per FS und heute zum Kaffee frische Pfannkuchen. Taufrisch von unserem Privatbäcker, lecker!
Dein fröhliches Gedicht ist ansteckend und zu Hause hab ich das Blumenmädchen gespielt:-)))
Lieb grüßt dich deine Gundel

 

Antwort von Margit Farwig (09.02.2016)

Danke, liebste Gundel, als Faschingsmaid du hoch erfreust deine Lieben mit Gezuckertem. Ein letztes Alaaf und dann sind wir wieder alle brav, waren wir eh schon. Aber ein Lachen darf uns entfleuchen und ein herzlicher Gruß zum guten Schluss, deine Margit


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 09.02.2016

"Das wird kölsche Narren freuen,
auch wenn diese oft bereuen,
dass die jecke Zeit vorbei.
Freun wir uns schon jetzt auf Mai!"
Das, liebe Schüttorferin Margit, gefiel
mir und vermutlich all denen, die sich
auch sonst nicht so wichtig nehmen.
Liebe Grüße und letztmalig Kölle Alaaf
von RT.

 

Antwort von Margit Farwig (09.02.2016)

Sie sind nun mal so Jecken und erfreuen sich des Lebens, in dieser heiteren Zeit ist es nicht vergebens, lieber Rainer. Zum Stammtisch wird es viele ziehen, dort soll es fröhlich weiter blühen. Wer kann, der kann. Nicht ganz unwichtige Dankesgrüße erschallen im Kölle Alaaf und das war's...Herzlichst Margit


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 08.02.2016

Liebe NÄRRISCHE FROHNATUR Margit!
Wenn das der KÖLSCHE KLÜNGEL wüsste,
sein DREIGESTIRN feiert ANNE KÜSTE!!!
Die Stimmungswellen schlagen heute hoch,
Es maschiert tapfer de ROSEMONTACHSZOCH!!
Laßt uns ALLE drum gern mitfeiern...
von Flensburg bis nach Oberbayern!!
Herzl. närrische Rosenmontagsgrüße vom Schwabenfreund Jürgen

 

Antwort von Margit Farwig (09.02.2016)

Lieber allround Feierer Jürgen, die Sau ist raus, man geht nach Haus und sucht sich eine neue aus...lach Es haben bald 3000 Anklicker den Kölschen-Küstenklüngel besucht und sich daran gelabt, was will ich mehr. Und du marschierst tapfer geistig mit, drum sage ich ein großes Dankeschön und grüße dich auch am Dienstag närrisch von der Narrenfreundin Margit


Bild Leser

hansl (eMail senden) 08.02.2016

Liebe Margit,

lässt man nur für die tollen Tage
die Sau einmal so richtig raus,
dann sieht es wohl - ganz ohne Frage -
im Restjahr ziemlich düster aus. :-)


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Margit Farwig (09.02.2016)

Lieber Faro, sie schlachten nun die Sau und das sind immerhin bald 3000 Anklicker und sind sie los. Danke und liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).