Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die motzige Haute Provence“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Eines kann ich sagen, "Wintersorgen mich oft plagen"!!! Grüße euch beide Wally der Franz

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

16.02.2016
Bild vom Kommentator
Stimmungen bringst du
immer gut rüber.
Ob es sonnig oder auch trüber!
Es wird sich der Winter
auch bald trollen,
und der ersehnte Frühling
darf tollen...

Grüße von Renate

Norika (NoraMarquardtgmx.net)

15.02.2016
Bild vom Kommentator
Hallo Liebe Wally,so langsam können wir den Frühling schon riechen und den Winter habe ich bereits abgeschrieben.
Ein wunderbares Gedicht: "Dankeschön für die tollen Zeilen!"

Wally Schmidt (15.02.2016):
Liebe Nora, danke für deine liebe Antwort. Habe gerade mal gelesen, "wer" du bist. Ich glaube, dass du eine gute Seele bist! Herzliche Grüsse von Wally

Ernst Woll (dr.wollversanet.de)

15.02.2016
Bild vom Kommentator
Wie recht Du hast, liebe Wally, wir Alten brauchen keinen Winter. Doch der Natur würde es in unseren Breiten doch gut tun, wenn es mal richtig friert.
LG Ernst

Paule (paul-uhlweb.de)

15.02.2016
Bild vom Kommentator
Der Winter ist noch nicht vorbei, Wally!
Was meinst, warum die Ostereier bunt sind? - dass man sie im Schnee leichter findet!
Scmunzelgruß vom Paul

Wally Schmidt (15.02.2016):
Lieber Paul, wir müssen halt noch ein wenig warten bis wir die Eier färben können. Doch wir stellen immer fest, dass der Tag so schnell vorbei ist. Das hängt vielleicht mit dem Alter zusammen. Eine gute Nacht von Wally

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).