Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vernissage“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 30.04.2016

Lieber Andreas,

das überreiztes Angstgefühl, das du so intensiv zum Ausdruck gebracht hast im Bild der Vernissage, ist mir aus früheren Jahren, als ich mit Bernhard solche besuchen "musste", gut verständlich, wenn ich auch keinen Anlass für Angst hatte. Beklemmung haben sie dennoch hervorgerufen.

Liebe Grüße von deiner kaffeebesoffenen Irene


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 30.04.2016

Ich weiß nicht recht, ob hier etwas
Grelles, Klopfendes und Überladenes
erdrückend wirken soll, wenn auch der
Titel Vernissage lautet.

Es könnte auch für eine "Darstellung/
Bild" eines aufdringlichen, exzessiven
Lebens stehen...

Auf jeden Fall ist es wieder in ganz
spezieller Weise, die dir entspricht,
abgefasst.

Liebe Grüße sende ich dir! - Renate


readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de) 30.04.2016

Lieber Andreas, meisterhaft hast du penetrierende Leinwände, brüllende Farben, und gaumenwegätzende Cocktails auf einer Sinne und Common Sense vergewaltigenden Bilderausstellung geschildert. Nur ein Schild fehlt. Das, mit der Aufschrift "Ausgang". Oberflächlichkeit und Überforderung der Sinne sehr gut dargestellt. Meine dusseligen Worte können an deiner Komposition nicht kratzen. Jetzt mal ehrlich: Bin schwer beeindruckt. Starke Bilder, die den Inhalt spürbar transportieren. Liebe Grüße, dein Patrick


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).