Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Ampelsyndrom“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 04.09.2016

Schön, dieses Gedicht rein zufällig gelesen zu haben. Es zeigt mir, lieber Gerhard, wie gut du fabulieren kannst. Mit Freude gelesen von RT, der freundlich grüßt.

 

Antwort von Gerhard Krause (04.09.2016)

Lieber Rainer Das nach einiger Zeit das Gedicht nocg gelesen und positiv beurteilt wird, ist für den Verfasser immer erfreulich. So bedanke ich mich besonders für Deinen Kommentar und freundliche Sonntagsgrüße Gerhard


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 13.06.2016

Lieber Gerhard,

sehr gefällig. Eine Ausnahme bilden
die roten Laternen von St. Pauli.

Da fuhr neulich ein Piesepampel
einfach durch 'ne rote Ampel.
Polizisten oft nicht zur Stelle sind
und der es sah war farbenblind.

Herzlich grüßt euch Karl-Heinz

 

Antwort von Gerhard Krause (13.06.2016)

Lieber Karl-Heinz Ich bedanke mich für Deinen Komentar. Ich hab sie mir mal angesehen die roten Laternen von St Pauli und das Umfeld. Da sah ich nur noch rot und schnell weg von hier. Euch beiden herzliche Grüße Gerhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.06.2016

Die Ampel ist an allem schuld,
bei Zweisamkeit braucht es Geduld,
sie schaltet einfach zu schnell um,
so ist es mal, das ist zu dumm.

Gerhard LLS = locker, lässig, souverän geschrieben.

LG Adalbert.

 

Antwort von Gerhard Krause (13.06.2016)

Lieber Adalbert Besten Dank für Deinen Kommentar. In der Jugend hat man grün, mit fünfzig ist das bald hin, dann schaltet es auf gelb oft und später man nur noch hofft. Freundliche Grüße Gerhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 12.06.2016

Lieber Gerhard,
eine schmunzelnde Zweideutigkeit und gefällt! Die Pointe ist dir bestens mit deinem Titel gelungen:-))
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Gerhard Krause (13.06.2016)

Liebe Gundel Besten Dank für Deinen Komentar. Es ist so, manche Wahrheit kann man gut verpackt viel leichter sagen und hören als die bloße Wahrheit. Nur muß sie dann auch verstanden werden. Dir einen schönen Abend und liebe Grüße Gerhard


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 12.06.2016

Lieber Gerhard,
hintersinnig, gehaltvoll zu sein, mit spitzer Feder reizen – nicht grob verletzen, dem Leser
ein stilles Lächeln oder gar ein herzhaftes Lachen abringen, das sind echte Schmunzler. Dein
gutes Gedicht hat ohne Zweifel das Profil und hat mir sehr gut gefallen. Mach weiter so!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Gerhard Krause (13.06.2016)

Lieber Karl-Heinz Für Deinen Kommentar meinen Dank, der die Ampel mißachtet, der ist krank, und will man noch recht lange leben, dann rot beachten, das ist es eben. Dir viel Spaß beim Fußball. Freundliche Grüße Gerhard


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 12.06.2016

Lieber Gerhard,,

ein Sonntagsschmunzler ist dir gelungen,
die Ampel ist auf Grün gesprungen,
in Farbenlehre bist du ein As,
so macht Verkehr noch richtig Spaß...

Liebe Sonntagsgrüße von Margit
PS: Bin heute bei den Kurzgeschichten...:-)

 

Antwort von Gerhard Krause (13.06.2016)

Liebe Margit Besten Dank für Deinen Kommentar, es ist so und das ist wahr, die Ampel die soll Dich schützen, beachte sie, es wird Dir nützen. Liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).