Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hört auf Euch etwas vorzumachen“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 26.07.2016

Religionen sind gut, doch sie können auch vernichten Hans!
*Wie klein und geringfügig sind wir doch auf dieser Welt!!!


Bild Leser

hansl (eMail senden) 26.07.2016

Lieber Hans,

in Hybris ist der Mensch geschult,
wenn er die Litanei abspult,
dass er sei einzig und gar artig ...

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 25.07.2016

Lieber Hans,

die Religionen sind ja auch von Menschen und vor von allem Männern geschaffen worden. Es heißt ja auch, es hätte vor unserem Universum auch noch mehrere andere gegeben. Und der Himmel für unsere unsterbliche Seelen, ist in einer anderen Dimension zu finden, die hier in unserem Universum nicht stattfindet. Mag man's glauben oder nicht,

Liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 25.07.2016

Aber Hans,

lass doch dem Menschen seine Gründe zu
lieben, zu glauben und zu hassen. Das liegt in
der Natur des Menschen... vor allem zu glauben
er wäre einzigartig.... Was natürlich völliger
Quatsch ist. Wir sind weder einzig noch artig.

Hast mich aber dabei jetzt zu einem Gedicht
angeregt dass ich morgen einstellen werde.

Dank dafür.

LG Horst


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.07.2016

Der Wahn existiert schon tausende von Jahren,
wir dennoch nie in den Himmel fahren.

Hans, du hast das gut erfasst.
LG Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).