Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Leben in der Relativität“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsicht“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 22.08.2016

Lieber Bernhard,

da hat der Physiker gesprochen, der ruhend
auf dem Erdenball durch den Kosmos rast und Kelvin mal kurzerhand gegen Celsius austauscht ;-)


Liebe Grüße
Faro


 

Antwort von Bernhard Pappe (22.08.2016)

Lieber Faro, der Physiker auf dem Erdenball, ein schönes Bild. Fahrenheit wäre auch noch eine Option. Aber nicht 451 Grad Fahrenheit. Liebe Grüße am Abend Bernhard


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail-Adresse privat) 21.08.2016

aber ein Bezugssystem engt auch ein, lieber Bernrhard. Warum, wenn man es im Frühling genießen würde, kann man es jetzt nicht? Ich kann es und tue es auch. Heiße Sommer muss ich nicht haben, wo man weder Rad fahren noch sich sonstwie rühren kann, ohne kurz vorm Herzkasper zu stehen GGG.
Also einfach mal versuchen, die Bezugskiste in die Ecke zu stellen. GGG von Monika

 

Antwort von Bernhard Pappe (21.08.2016)

Unser Bezugssystem sind unsere Erwartungen. An die muss man sich tatsächlich nicht zwingend klammern. Liebe Grüße Bernhard


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 21.08.2016

...perfetto Bernhard, das ergibt Sinn!
LG Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (21.08.2016)

Merci, lieber Bertl. Liebe Grüße Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).