Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Unsere Welt“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 22.08.2016

Lieber Gerhard,

so schöm dieses Welt ist, wird leider
wenig beachtet. Wenn sich alle
Menschen einig wären, dann lebten wir
im Paradies. Sehr gut gedichtet.
Gratuliere.

Herzlich grüßt euch Karl-Heinz

 

Antwort von Gerhard Krause (22.08.2016)

Lieber Karl-Heinz Danke für Deinen Kommentar. Die Sehnsucht nach der Ferne steckt in jedem von uns. Leider gibt es viele Stolpersteine die uns zu Hause hält und das wäre die Zeit die Natur um uns herum zu betrachten, auch die unauffälligen Dinge. Seid herzlich gegrüßet Ruth + Gerhard


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 21.08.2016

Ja lieber GErhard, die Wunder der Welt kann man überall finden, man muss nur die Augen offen halten und manchmal auch abseits der großen Straßen laufen...
Lieben Gruß, Christa

 

Antwort von Gerhard Krause (22.08.2016)

Liebe Christa Danke für Deinen Kommentar. Das ist so, "Wunder gibt es überall" und es ist die innere Einstellung auch Freude an kleinen Dingen zu haben, nur muß man sie erkennen. Liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 21.08.2016

Lieber Gerhard,
ob Sehnsucht oder Fernweh nach der großen weiten Welt, oft bleiben uns nur Erinnerungen mit den schönsten Träumen zurück. Ja, Zufriedenheit mit Geborgenheit schenkt uns Lebensfreude, wie wahr dein Gedicht, vor allem dein letzter Vers so ausdrucksstark. Man beachte die kleinen Wunder der Natur, das sind unsere Glücksmomente.
Liebe Sonnengrüße schickt dir zum Sonntag, herzlichst Gundel

 

Antwort von Gerhard Krause (22.08.2016)

Liebe Gundel. Danke für Deinen Kommentar. Die Welt ist so groß und die Sehnsucht nach der Ferne ist jedem Menschen zu eigen. Ein jeder erlebt diese Welt anders und empfindet auf seine Art Lebensfreude. Liebe grüße Gerhard


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 21.08.2016

Liebenswert geschrieben mit sehr viel Wahrheitsgehalt, Gerhard! Freundliche Grüße von RT

 

Antwort von Gerhard Krause (22.08.2016)

Lieber Rainer Danke für Deinen Kommentar. Die Sehnsucht nach Entspannung, nach der Ferne ist dem Menschen ureigen. Bei der Verwirklichung der Wünsche gibt es mannigfaltige Stolpersteine und oft beachtet man die nächste Umgebung wenig. Mit freundlichen Grüßen Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).