Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Trägheit“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Theumaner (walteruwehotmail.com)

31.08.2016
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

da hilft nur kühlen Kopf bewahren...
Sehr gern gelesen und mitgelitten. :-)

Herzlichst Uwe

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de)

30.08.2016
Bild vom Kommentator
Lieber Hans, Dein Gedicht spricht uns allen aus der Seele. Da braucht sich niemand zu schämen.
Du hast unser aller Misere gut beobachtet.

LG Hans-Jürgen

Perle (margritbaumgaertnerweb.de)

30.08.2016
Bild vom Kommentator
Bei uns ist es heute angenehmer
Spätsommer: Nicht zu heiß, etwas Wind,
zum Genießen!

LG Margrit

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

30.08.2016
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

also bei uns war`s heute kühler und hat auch geregnet. Aber es ist ja auch richtig Dein Verhalten. Bei großer Hitze soll man nichts tun, was die Gesundheit beeinträchtigt, außer in eine kalte Bedewanne gehen oder einen Ventilator anmachen. Lass es Dir wieder besser gehen,

liebe Grüße,

Heidi

heideli (heideli-mgmx.de)

29.08.2016
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,
ja das stimmt genau. Aber es kann ja nicht nur gemäßigtes Wetter geben. Und am liebsten wollten wir nachtas Regen und am Tag gemäßigte Sonne. Aber denkste.
Dein Gedicht hat mir ausnehmend gut gefallen. Weils passt. Mir gehts auch immer so, wenn es zu heiß ist. Ich liebe auch mehr den Frühling und den Herbst...

Schöne Grüße in den nun entspannteren Abend sendet Dir Heide
Bild vom Kommentator
Ja die letzten Tage waren schrecklich Hans, es war zu viel von der Sonne vorhanden. Doch nun, kommt etwas besseres Wetter!!!! Dir Grüße der Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

29.08.2016
Bild vom Kommentator
...Hans, da hilft nur ein schattiges Platzerl zum Entspannen.
LG Bertl.

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

29.08.2016
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

auch wenn die Hitze Dich jetzt niederzwingt,
die Schwüle schwer das Laufen macht,
Denken Dir phasenweise nur gelingt,
Dein Dichterherz trotz allem lacht!

Den Eindruck vermittelst Du jedenfalls mit dem
tollen Gedicht, meint anerkennend der Hotte.

Margit Farwig (farwigmweb.de)

29.08.2016
Bild vom Kommentator
Ruhig Blut, so ein Päuschen tut recht gut...

I Bebe (irene.beddiesgmx.de)

29.08.2016
Bild vom Kommentator
So geht es mir auch bei Hitze, Hans. Da bin ich zu nichts motiviert, tue eben auch nichts.

Mitfühlende Grüße,
Irene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).