Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Frauenschwarm “ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Theumaner (walteruwehotmail.com) 07.09.2016

Lieber Rainer,

manchen fehlt der Mut sich Anderen zu öffnen.
Ein sehr gutes und auch besinnliches Gedicht in gewohnter Qualität von dir, die ich sehr schätze.

Herzlichst Uwe

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.09.2016)

Danke, Uwe, für deine Einschätzung. Wünsche dir und Iris alles erdenklich Gute. Herzlichst RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 06.09.2016

Wenn man ein paar Tage nicht dabei ist, heißt es nachholen, lieber Rainer, unsere Schulanfängerin ist 6 Jahre geworden.
Ach, und so ein umschwärmter Mann im Leben,
sieht nur sich selbst, kann wenig geben.
Drum bleibt er lieber ganz allein,
darauf bringst du den treffenden Reim...

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (06.09.2016)

Mir macht es Freude, mich nicht permanent und lähmend über persönliche Befindlichkeiten auszulassen, sondern auch über real existierende Menschen in lyrischer Form zu berichten. Und dieser blendend aussehende, leitende Mann ist letztlich einsam und allein. So kann es einem Frauenschwarm gehen. Danke, Margit, und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 05.09.2016

Lieber Rainer,

ja, es ist nicht alles Gold, was
glänzt!
Der "Frauenschwarm" ist in
Wirklichkeit ein armer Mann!

Liebe Grüße, Helga

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.09.2016)

So ist es, liebe Helga! RT dankt und grüßt dich ganz herzlich.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 05.09.2016

Lieber Rainer!

Das sins alles Äußerlichkeiten; entscheidend
ist der innere Wert.
Den muss man hier leider vermissen.
Solche Menschen stehen allein da.
Soetwas kann es ja geben.
Herzliche Grüße schicken dir

Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.09.2016)

Obwohl der Mann blendend aussieht, eine leitende berufliche Funktion hat, liebe Ilse und Horst, ist er ein einsamer Mann. Wer möchte mit ihm tauschen? fragt man sich. Danke fürs Lesen und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 05.09.2016

Lieber Rainer,

es zeigt, dass auch ein Frauenschwarm
in Liebesdingen sein kann arm.

Gern gelesen dein schönes Gedicht,
Herzlich, Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.09.2016)

Und er erkennt beim Küchenlicht: Bin letztlich doch ein armer Wicht. Danke, Karl-Heinz, und ganz liebe Grüße auch an deine Frau. Herzlichst RT


Bild Leser

Alma Brosci (eMail senden) 04.09.2016

Oh Rainer, Frauen sind so doof, man hält
es nicht für möglich. Man müsste ihnen
drastische Filme zeigen, wie diese
umschwärmten Männlinge im häuslichen
Ambiente zu Kotzbrocken werden. Da
gibt es noch Aufklärungsbedarf. Oder gibt
es hierzu schon Filme? Ich denke da an
Walter Mattau (Schreibung vermutlich
falsch !!! ) Amüsierte Grüße ... Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.09.2016)

In der Tat, liebe Inge, aus dem prallen Leben gegriffen. Freue mich, wenn es dich amüsiert hat. Sei freundlich von mir gegrüßt. Und ein Dankeschön! RT


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 04.09.2016

Lieber Rainer,
dazu kann ich nur sagen, es ist
schön, wenn man noch zu zweit ist!
Herzliche Grüsse von Wally
Lies mal meine Zeilen, dann weisst du,
wo wir ab morgen sind!

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.09.2016)

Da sagst du etwas sehr Wahres. Euch gute Reise mit eurer Tochter und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 04.09.2016

Lieber Rainer,
dein Gedicht voll aus dem Leben gegriffen, was ist das für ein einsamer Mann.
Liebe Sonntagsgrüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.09.2016)

Wenn sich nicht nur alles um sich selbst dreht, liebe Hildegard, entdeckt auch Dinge, die ihn lyrisch inspirieren. Danke mit herzlichem Gruß. RT


cwoln (chr-wot-online.de) 04.09.2016

Lieber Rainer,

alles kann man wohl nicht haben. Das zeigt das Leben gar zu oft.
So auch dein Gedicht.
Sonntagsgruß v. Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.09.2016)

Bemühe mich, liebe Chris, das Leben so zu schildern, wie es auch ist. Danke mit freundlichem Gruß. RT


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 04.09.2016

Treffend das Problem geschildert, RT!
Nachdenklicher Gruß
vom Paul

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.09.2016)

Wer sich umschaut, lieber Paul, der erkennt. Danke und freundliche Grüße. RT


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 04.09.2016

Lieber Rainer,

ein Mann, der so gut aussieht, sportlich und ein Frauenschwarm ist und noch dazu ein Chef ist und sicher auch auf dem Golfplatz anzutreffen ist, wird kaum lang alleine bleiben,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.09.2016)

Liebe Heidi, da ist schon etwas dran. Viele sind zwar nicht alleine, aber öfter einsamer als manche denken. Danke dir. Einen schönen Sonntag wünscht RT.


Bild Leser

hansl (eMail senden) 03.09.2016

Lieber Rainer

eine gute Gedichtgeschichte vom Schein und Sein im Leben eines einsamen Mannes1

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.09.2016)

Wer Augen und Ohren offen hält, lieber Faro, bekommt einen Blick dafür. Danke für deine Einschätzung. Sei freundlich gegrüßt von RT.


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 03.09.2016

Lieber Rainer, tat ihm denn die Wahl so schwer, er könnte ja aus dem Vollen schöpfen uns sich eine auswählen...?
Lieben Gruß von Christa

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.09.2016)

Als Chef, liebe Christa, muss für ihn Beruf Beruf bleiben. Also nichts mit Mitarbeiterinnen! Eine alte Weisheit ... Danke dir sehr fürs Lesen und schicke dir liebe Grüße. RT


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 03.09.2016

Feine Zeilen, lieber Rainer, nur das Thema ist
traurig, denn der Kerl, wenn es ihn tatsächlich
geben sollte, macht gravierende Fehler.

LG Horst

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.09.2016)

Danke, Horst, für deine Einsachätzung. Jedem Vorgesetzten sind die Hände seinen Mitarbeiterinnen gegenüber gebunden. Wenn jemand jedoch toll aussieht und auf Frauen wirkt, ist es umso tragischer, wenn jemand dann abends allein ist. Das ist der Kardinalfehler meines Protagonisten. Liebe Grüße von RT.


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 03.09.2016

Lieber Rainer
Gern gelesen und was ist Dir den lieber von Frauen umschwärmt zu werden und daheim das Essen aufwärmen oder das Essen perfekt auf dem Tisch und ein Lächeln von der Frau. Verrate es mir mal!
Freundliche Grüße Gerhard

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.09.2016)

Männer, die dann abends allein sind und nicht von ihrer Liebsten freundlich angelächelt werden, Gerhard, sind einfach arm dran. Vermutlich liegt es aber an ihnen selbst. Danke fürs Lesen mit liebem Gruß. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).