Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Erwachen“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Haiku, Tanka & Co.“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.10.2016

...Bernhard, wenn's spannend wird, ist der Traum meiist zu Ende.

LG Bertl.

 

Antwort von Bernhard Pappe (05.10.2016)

Lieber Bertl, so manches mal ist es sicher auch gut, wenn die Spannung weicht, da nicht jeder Traum willkommen ist. LG Bernhard


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 03.10.2016

Lieber Bernhard,

manchmal ist Erwachen Segen -
manchmal spricht Traumstund' dagegen.


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Bernhard Pappe (03.10.2016)

Lieber Faro, ohne das Rrwachen geht es nicht. Gewiss, das Leben könnte ein Traum sein, dann wäre vielleicht der Tos unser Erwachen. Liebe Grüße, Bernhard


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 02.10.2016

Lieber Bernhard,

wer aus seinem Traum fällt, hat gleich etwas zu erzählen oder zu schreiben, denn Träume, die unterbrochen werden, müssen weitergesponnen werden.

Liebe Grüße in deine Träume,
Irene

 

Antwort von Bernhard Pappe (03.10.2016)

Liebe Irene, er ist schwer Träume im Wachzustand zu vollenden. Wie hätten sie im Schlaf geendet? Mag sein, es gibt einen Faden, der vom Schlaf in das Wachen reicht. Liebe Grüße von Bernhard, der ja schon wach ist.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).