Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schuldig oder nicht schuldig“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Psychologie“ lesen

Ernst Woll (dr.wollversanet.de) 27.10.2016

Wer sich diese tiefgründigen Gedanken wie Du macht, der wird meines Erachtens seine Macht nicht missbrauchen, liebe Wally. Entscheidungen sind aber immer schwer zu treffen.
LG Ernst


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 23.10.2016

Macht liebe Wally wird zu oft zum Schrecken!!! Grüße Franz


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 23.10.2016

Das ist die schwerste aller
Entscheidungen


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 23.10.2016

Liebe Wally,

Du spielst wohl auf den Film "Terror" an, wo dieser junge Major über 164 Menschen in einem Flugzeug, das gekidnappt wurde, entscheiden musste, ob sie sterben müssen. Der Terrorist wollte das Flugzeug in eine Arena mit 70000 Menschen stürzen lassen. Wenn keine Verwandtschaft an Bord ist, ist das, da die 164 Passagiere am Bodenaufprall sowieso gestorben wären, vielleicht nicht so schwer zu entscheiden. Aber wenn Dein eigenes Kind da oben ist, ist die Entscheidung fürchterlich. Ich finde aber, dass das Bodenpersonal viel Mitschuld hatte, weil sie Zeit genug gehabt hätten, die Arena zu räumen. Ich finde, sie haben den armen jungen Major in Stich gelassen,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Wally Schmidt (23.10.2016)

Liebe Heidi, ich bin im Moment etwas gehandykapt mit gucken. Also wenn alles nicht ordentlich geschrieben ist, bitte weg gucken. Ja, habe den Film im Auge gehabt. Ich finde der Soldat war nicht schuldig. Doch schwer zu sagen, wenn Angehörige im Flugzeug waren. Mag nicht mehr gerne fliegen. Müssen aber einmal im Jahr nach Kôln wegen unserem Sohn, sonst können wir ihn nicht mehr sehen. Fällt schwer. Herzlich Wally


rnyff (drnyffihotmail.com) 23.10.2016

Ich hasse diese blöden ethischen
Spielereien, ist schliesslich eine
Frage der Mathematik und des gesunden
Menschenverstandes. Die Flugpassagiere
sind ja so oder so geliefert.Herzlich
Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).