Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ach wie schön ist uns're Welt“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

cwoln (chr-wot-online.de) 26.10.2016

Liebe Wally,

Der Mensch ist kalt und egoistisch geworden. Doch ab und zu spürt man noch ein kleines Flämmchen von Mitgefühl und Liebe, und das hält die Welt am Leben.

Lieber Morgengruß v. Chris

 

Antwort von Wally Schmidt (26.10.2016)

Liebe Chris, an dem bisschen Liebe müssen wir uns täglich aufrichten. Dir eine gute Nacht herzlich Wally


rnyff (drnyffihotmail.com) 26.10.2016

Sehr gut verdichtet das Elend dieser
Welt. Aber ich glaube es war schon
immer so, nur weiss man es jetzt
sofort in Wort und Bild aus dem ganzen
Erdenrund.Da die Menschen nichts
lernen und sich bloss wie die
Karnickel vermehren, wird es sich bis
zum bitteren Ende nicht ändern. Ist
eigentlich schön, dass wir das nicht
mehr erleben werden. Herzlich Robert

 

Antwort von Wally Schmidt (26.10.2016)

Lieber Robert, so ist es, es gab schon immer Kriege und Folter und die ganze Reihe was es sonst noch gibt an Greueltaten. Im Moment allerdings täglich immer mehr. Hoffentlich gibt es noch ein paar \


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.10.2016

Wally, wer hätt' sich das gedacht? Statt besser wird alles schlechter auf der Welt. Da ist Nächstenliebe umso mehr gefragt.
LG Bertl.

 

Antwort von Wally Schmidt (25.10.2016)

Lieber Bertl, ich blicke nicht mehr durch wo überall der Krieg haust. Entweder bin ich zu alt oder es gibt zu viele. Wollen hoffen, dass wir nicht noch Schlimmeres erleben müssen. Habe den letzten Krieg noch zu sehr in der Erinnerung. Dir eine gute Nacht( vielleicht schnarchst du ja schon!) herzlich Wally


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 25.10.2016

Liebe Wally, ein leidenschaftlich empfundenes Gedicht, das mich sehr beeindruckt hat.
Es stimmt alles, was Du schreibst. Aber entscheidend ist die ermutigende letzte Zeile Deines Gedichtes.
Für die Liebe wird noch immer genügend Platz bleiben.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Wally Schmidt (25.10.2016)

Lieber Hans- Jürgen, wollen uns noch viel Liebe schenken, dann vergessen wir vielleicht etwas die schlimmen Dinge auf der Welt. Schlaf gut liebe Grüsse Wally


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).