Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Lehrsatz der Erste“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 10.11.2016

Lieber Hans,

eher als die arme Friedenstaube ist der Spatz dem blutrünstigen Gemetzel noch entgangen. Da bin ich aber froh. Ich mag nämlich die Spatzen und bin feste am füttern,

liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 10.11.2016

Hallo Hans,

wer möchte ein Vogel sein
sich in die Lüfte schwingen.
Nun, mit Dynamit allein...
könnte es gelingen.

Herzlich, Karl-Heinz


Ernst Woll (dr.wollversanet.de) 10.11.2016

Ganz prima Gedicht und Gedanke, lieber Hans. Immer seine Grenzen zu erkennen, heißt dem Unmöglichen nicht nachzurennen, das gilt sowohl auf Erden als auch im Himmel, wenn alle Menschen und Tiere fliegen könnten, welch Gewimmel.
LG Ernst


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 09.11.2016

Philosophie par excellence, lieber Hans. Aber sehr stimmig! Herzlichst RT


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 09.11.2016

Lieber Hans
Deine Verse habe ich gern gelesen, besonders die letzten zwei Zeilen und dabei denke ich an die Politikeraussagen vor der Wahl ..
.... wir werden ....müssen .... wollen ..,
damit sie die Wähler doch nur verkohlen!
Denn als Stimmenfang sind sie wichtig,
ist er gewählt, dann null und nichtig.
Mit freundlichen Grüßen Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).