Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Neinstedt, Ostharz“ von Andreas Vierk

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abschied“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 12.11.2016

Lieber Andreas, ein ausdrucksvolles Novembergedicht mit angedeuteten Bildern. Dir ein schönes Wochenende, herzlichst, Inge

 

Antwort von Andreas Vierk (12.11.2016)

Liebe Inge, eigentlich war ich im Sommer in Neinstedt, aber man kann sich das Örtchen gut zu jeder Jahreszeit vorstellen. Es ist in der Nähe von Quedlinburg. Den Steg gibt es wirklich, und nebenan ist ein anderer Steg, der aussieht, wie der, den Max und Moritz angesägt haben. Liebe Wochenendgrüße von Andreas


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 10.11.2016

Ich bin einfach immer wieder sprachlos
aufgrund deiner spielenden/spielerischen
und gleichzeitig doch so gewaltigen
Ausdruckskraft.

Alle meine Sinne geraten in eine
elektrisierte Faszination.

Ein lieber Gruß kommt!

Renate

 

Antwort von Andreas Vierk (10.11.2016)

Liebe Renate, ich versuche halt, mit einer neuen Zusammenstellung von Worten etwas auszusagen, das über bloße gereimte Beschreibungen hinaus geht. Und ich komme wohl aus dem Korsett des Sonetts nicht mehr hinaus. So stehst du unter Strom und ich muss die Luft anhalten. ;-)) Auch von mir kommt ein lieber Gruß zu dir, Andreas


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 10.11.2016

Ein schönes Gedicht

 

Antwort von Andreas Vierk (10.11.2016)

Danke!


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 10.11.2016

Lieber Andreas,

die Brücke in den Herbst, den Herbst der Gefühle, des Lebens sicher auch, hast du in klaren Worten und doch verschlüsselt vor Augen gestellt. Wie gelingt dir das nur immer?

Bewundernde Grüße von deiner Irene

 

Antwort von Andreas Vierk (10.11.2016)

Liebe Irene, meine Muse kann halt das Küssen nicht lassen. Sie tritt auch in verschiedenen Masken auf, manchmal sogar als Trilo. ;-)) So, ich hoffe, dass ich diesen Re-Kommentar mal ohne peinliche Schreibfehler hinbekommen habe... Liebe Grüße, dein Andreas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).