Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Da fehlt doch noch was ...“ von Jürgen Wagner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Wagner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Theumaner (walteruwehotmail.com) 08.12.2016

Lieber Jürgen,

dein Gedicht gefällt mir sehr und bei der Botschaft am Ende fehlt es fast an Nichts. Ich denke da noch an Liebe...

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Jürgen Wagner (08.12.2016)

Ja, daran darf man in dieser Zeit des Jahres wohl dran denken! Danke Dir und lG! Jürgen


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 07.12.2016

Die gute Laune kommt beim Kochen oder Backen...ganz bestimmt.

LG Irene

 

Antwort von Jürgen Wagner (07.12.2016)

Und was machen die Männer - bis zum Bundesligawochenende? With a smile! Jürgen


sifi (eMail senden) 07.12.2016

solch eine "was fehlt uns heute?"-
anzeigetafel hat mir noch gefehlt.

lieber jürgen,
dein gedicht "gefehlt" mir gut.
lg siegfried

 

Antwort von Jürgen Wagner (07.12.2016)

Ich glaube, Dir fehlt nicht so viel ... Sonnige Grüße! Jürgen


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 07.12.2016

finde ich wirklich gut...
muß man mal drüber nachdenken


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 07.12.2016

Irgendwas fehlt manchen immer,
doch sie haben wenig Schimmer,
was es sein könnt', was sie quält,
für sie ist es HAUPTSACH,
dass was fehlt...

Wunderbar und sonnenklar steht 's
Gedicht im Kleid "Satire" da.

Liebe Grüße von Renate

 

Antwort von Jürgen Wagner (07.12.2016)

Es gibt sogar Leut'/ die sind irritiert/ Wenn's mal an nichts/ es fehlt ihnen heut'/ Danke! Jürgen


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 07.12.2016

Lieber gut-proportionierter Jürgen!
...da fehlt ´ne Prise voller Nettigkeiten,
denn der Funke Liebe kommt ja beizeiten!
Die Rezeptur ist noch von GROSSMAMA...
DOCH VORSICHT: zuviel ZUCKER macht GAGA!
;-))
Herzl. halbfette GRINSE-Grüsse aus dem Ländle vom Namensvetter Jürgen

 

Antwort von Jürgen Wagner (08.12.2016)

Wir sind ja gerade in einer traditionellen Fastenzeit - aber bei den vielen guten Sachen echt hart .... LG! Jürgen


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 07.12.2016

Lieber Jürgen,
das Bild ist echt klasse. Bei uns
hängt noch eine ganz altmodische Tafel
in der Küche, auf der man mit Kreide
aufschreibt, was besorgt werden muss.
Es grüßt die Made aus dem Speck,
Ralf
;)

 

Antwort von Jürgen Wagner (08.12.2016)

Mich hat das auch an Kindheitstage erinnert, wo die Dinge doch recht überschaubar waren. LG! Jürgen


Bild Leser

hansl (eMail senden) 07.12.2016

Lieber Jürgen,

genau - ich habe unter "L" Lachen, Liebe, Laune, Leidenschaft vermisst :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Jürgen Wagner (08.12.2016)

Ich war drauf und dran, die Tafel noch mal zu erweitern, aber etwas mag der Leser ja auch phantasieren ... Grüße von Jürgen


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).