Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Du bist ein Schloss“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lieder und Songtexte“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 17.12.2016

Liebe Inge,

das erinnert mich spontan an das "Buch mit sieben Siegeln", das sein Geheimnis im letzten Kapitel bewahrt.


Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 17.12.2016

Als erste Assoziation kam mir eine alte Seele n
den Sinn... und die blieb dann auch.... schönes
Werk ist da Deiner Feder entsprungen. Gefällt mir
sehr, liebe Inge.

LG Horst


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 17.12.2016

Liebe Inge,
kann man einen Menschen je erfassen?
Muss man ihm nicht ein Geheimnis lassen,
einen Raum zum Rückzug ihm gewähren,
ohne ihn ganz zu verzehren?
(+?°) Irene


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 17.12.2016

Ein tiefsinniges Gedicht, das
auf einer sehr guten Idee auf-
gebaut wurde.

Jeder Mensch ist dieses Schloss.
Viel Zeit und Interesse ist er-
forderlich, die vielen "Zimmer"
anzusehen. Manche Teile bleiben
verschlossen, unzugänglich. Im
Schatten liegen sie, und der
Schlossherr selbst hat vielleicht
einige Schlüssel verlegt, was
heißen soll: er kennt seine eigenen
Räume nicht...

Das Unterbewusstsein gibt den rechten
Impuls, sonst sterben "Brückenbauer"
aus. Ein Gedicht, das mit seinen
vorzüglichen Metaphern deutlich spricht.

Liebe Grüße von Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).