Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„AUS DER BAHN !“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 10.01.2017

Jaja, Paule, ich erinnere auch noch so manche
Schneeballschlacht. Berge und Skier gabs keine,
aber die Winter in den 50ern waren immer
Schneebeladen, auch in unseren Breiten.
Schönes Gedicht hast Du uns da wieder
aufgetischt. Gern gelesen!! LG und Servus der
Hotte.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (10.01.2017)

Berge... hier halt... Schneeballschlacht mit Einreiben... Ach, das waren schon Zeiten, gell!? Dank Dir und LG auch vom Paule


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 10.01.2017

Lieber (HAT...)SCHI HEILENDER Paul!
G anz stark blieb DAS hängen: AUS DER BAHN
I m starken JUGEND-Stil rodelte man WILD!
E nge Freundschaft, KÜSSE...voll der WAHN
R unde um Runde ;-)) heut bleibste MILD!!
=======================================
--> DAMALS ging oft nach STURM + DRANG;
man FUHR ohne RISIKO den steilsten HANG
;-)))) Hi,hi,hi
Herzl. GROSS-SPURIGE Morgengrüße aus dem arschkalten Ländle vom Dichterspezl Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (10.01.2017)

Schön, dass ich auch Dir Erinnerungen wachrufen konnte, Jürgen! servus der Paul


rnyff (drnyffihotmail.com) 09.01.2017

Nach Übersetzung Deines
ausgezeichneten Gedichtes in eine
verständliche Sprache weckt es die
schönsten Erinnerungen. Ja, das waren
noch Zeiten, kein Warten am Skilift,
weil es noch keinen gab und der
Aufstieg mit Fellen hat Zeit gekostet,
umso schöner dann die Abfahrt auf
holpriger Piste mit den überlangen
Holzskier. Herzlich robert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.01.2017)

Ja, Robert, das ist 65 Jahre her. wir hatten auch noch keine Sicherheitsbindung... Sei herzlich bedankt und LG vom Paule


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 09.01.2017

schöne Erinnerung, war aber klar, daß
klein Paule das Hinaufsteigen bald satt
hatte.Ich glaube, der Schelm ließ scih
hinaufziehen!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.01.2017)

der große Bruder hat das immer nur einmal getan... Dank und Erinnerungsgruß vom Schelm.


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 09.01.2017

Lieber Paul, Erinnerungen sind das Gewürz in der Suppe des Lebens. Wie schön , wenn man sich die Erinnerungen bis ins hohe Lebensalter erhalten kann.
LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.01.2017)

Ja, genau so isr es, Ketti! Sein herzlich bedankt!


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 09.01.2017

Lieber Paul,

bei uns hieß es:" Weg da, aus der Bahn, denn hinten hängt der Deifi dran!!" Den hohen Berg in München im Englischen Garten sind wir hinunter gefahren und auch mein Bruder hat mich manchmal wieder hinauf gezogen. Schön war`s und nass und erfroren waren wir auch. Gefrorene Pfützen mit den Stiefeln aufgehackt und aus den Gullies der Stadt hat es nach altem Feudel gestunken, lach und der Tag endete in der heißen Badewanne,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (10.01.2017)

Schön, dass ich auch Dit so alte Erinnerungen wachrufen kommte; Heidi! Heute hab ich ein schlimmes Gedicht drin, hoffend, dass es so nicht kommen wird... Servus der Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).