Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vogelwinter“ von Helga Edelsfeld

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Edelsfeld anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

cwoln (chr-wot-online.de) 26.01.2017

Liebe Helga,
es war eine Freude, von dir zu hören.
Werde ab und zu mal nachsehen. Mit der Zeit
kommt vielleicht Lust dazu?
So ein kräftiges Vöglein findet schon seinen Weg.
Lieber Gruß von Chris

 

Antwort von Helga Edelsfeld (27.01.2017)

Liebe Chris, über deinen Kommentar habe ich mich jetzt ganz besonders gefreut und ich denke, die Lust aufs Lesen und Schreiben kommt sicher bald! Der Buchfink auf dem Foto wurde im Sommer aufgenommen, da war der Tisch für die Vögel ja noch reichlich gedeckt, aber im Winter brauchen sie schon eine Hilfe um gut durch diese Jahreszeit zu kommen. Herzliche Grüße und alles Liebe, Helga


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 15.01.2017

Liebe Helga!

Wir haben auch Freude, wenn wir unsere
Tiere füttern können.
Sie haben es auch sehr schwer.
In zwei Monaten haben wir wieder Frühling.
Herzlichste grüße schicken euch

Horst + Ilse

 

Antwort von Helga Edelsfeld (27.01.2017)

Liebe Ilse, lieber Horst, ja, die Tiere brauchen jetzt in dieser kalten Jahreszeit die Hilfe der Menschen um gut durch den Winter zu kommen. Ich bedanke mich ganz herzlich für den lieben Kommentar und schicke liebe Grüße zu euch, Helga


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 13.01.2017

Hallo Helga!
Ein wunderschönes Gedicht! Die Vögel haben es schwer bei Frost und Schnee.
So ein Futterkasten hilft ihnen sehr!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Helga Edelsfeld (27.01.2017)

Lieber Horst Werner, ja, die Vögel brauchen jetzt die Hilfe der Menschen um gut durch den strengen Winter zu kommen. Ich bedanke mich ganz herzlich für deinen lieben Kommentar und schicke einen lieben Gruß zu dir, Helga


hermser (karstherrmanngooglemail.com) 12.01.2017

Hallo Helga,

schön,
ja, die kleinen Mätzchen,
freuen sich, in dieser Zeit, über jedes
Futterplätzchen.
Da hängt man gern Knödel in Strauch und Baum
und erfreut sich am Zuschauen.
Grüße, Karsten

 

Antwort von Helga Edelsfeld (27.01.2017)

Lieber Karsten, ja, die Vögel brauchen jetzt unsere Hilfe, damit sie durch den strengen Winter kommen. Herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar. Schöne Grüße kommen zu dir von Helga


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 12.01.2017

Ein wunderschönes Gedicht mit einem süßen Foto, liebe Helga. Leider sind in diesem Winter etwa 50% weniger Vögel zu sehen als früher. Es soll am verregneten letzten Frühjahr liegen, wo die Brut förmlich ertrank. Herzlichst RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 12.01.2017

Liebe Helga,

so sieht der Winter gut aus für den Buchfink, er hat ausgesorgt. Und mit lieben Worten samt Futter geht es hurtig hinein in das sorglose Leben.
Ganz süß und aufbauend. Hier beobachten wir auch die ganze Vogelschar samt Elstern und Tauben...

Liebe Grü0e von Margit


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 11.01.2017

Liebe Helga,

so würde ich auch denken, wenn ich ein
Vöglein wär. Ein schöner Text zum aus-
gesprochen hübschen Bild.

Aber was mich total in diesem Winter
verwundert: An meinem Vogelhaus, das
sonst all' die Jahre immer lebhaft
umschwärmt wurde, geht es traurig-ruhig
zu. Ich vermisse die kleinen Gesellen
und kann mir nicht erklären, wieso sie
sich rar gemacht haben. Es ist alles
befüllt und alles ganz frisch,
- aber sie kommen nicht zu Tisch...

Ich grüße dich herzlich - Renate

 

Antwort von Helga Edelsfeld (12.01.2017)

Liebe Renate, vielleicht ist in eurem Wohngebiet ein Überangebot an Futterplätzen zu finden? Hier in der Stadt finden die Vögel auch genügend Futterplätze, aber in der freien Natur sieht es ein wenig anders aus. Die Aufnahme stammt von der Umgebung unserer Hütte, wo unsere gefiederten Freunde diese Hilfe gerne annehmen. Ein herzliches Dankeschön fürs Lesen und deinen wie immer schönen Kommentar. Liebe Grüße sendet Helga


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 11.01.2017

Liebe Helga,
ein "Vogelwinter" und es ist reichlich da an Futter, Meisen, Finken und die Amseln kommen. Hier auf deinem Foto ist ein Buchfink, hübsch schaut er aus. Dein Werk gern gelesen und betrachtet!
Liebe Wintergrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Helga Edelsfeld (12.01.2017)

Ja, stimmt, es ist ein Buchfink, liebe Gundel. Du kennst dich gut aus bei den Vogelarten. Diese Aufnahme stammt aus der Umgebung unserer Hütte, da sind auch Amseln, Tannenmeisen, Finken und verschiedene andere Vogelarten zu sehen. Sie alle nehmen gerne im Winter unsere Futterplätze an. Ein herzliches Danke für deinen netten Kommentar. Liebe Grüße schickt dir Helga


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 11.01.2017

Liebe Helga
unsere gefiederten Freunde sind bei
dieset strengen Kälte wirklich nicht
zu beneiden. Füttern wir sie und
erfreuen wir uns an ihrem
wunderschönen Antlitz!
Ein wunderschönes Gedicht!
LG. Michael


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 11.01.2017

Liebe Helga,

ich habe drei Futterstellen im ganzen
Jahr. Im Winter besuchen uns nur die
Blaumeisen, Spechte und eine
Finkenart.
Im Sommer sind es jedoch bis zu 15
verschiedene Arten. Allerdings sind
sie alle bis auf ein wenig Piepen
ziemlch still und die vielfach
beschriebenen Gesänge sind nur in der
Balzzeit zum Teil hören. Die Schwalben
sind ganbz still.
Sehr schön dein Gedicht mit Bild.
Herzlich, Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 11.01.2017

Ja liebe Helga. Passen wir gut auf
unsere Vögel auf, es werden immer
weniger! Mich betrübt dies sehr und
ich freute mich diese Tage über einen
Grünspecht im Garten. Schöne Poesie
und Grüße der Franz


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 11.01.2017

Liebe Helga,

obwohl ich recht viele kleine Vögel in den Gebüschen herumturnen sehe, komnmen sie in den letzten Wintern nicht an mein Futterhaus. Es gibt zu viele Nachbarn, die auch füttern. Aber eigentlich ist das nicht nötig hier im Norden, denn es friert höchstens mal nachts, es liegt kein Schnee.
Um so schöner muss es bei dir sein, wenn die Vögel sich laben.

Liebe Grüße...Irene


Night Sun (m.offermannt-online.de) 11.01.2017

Liebe Helga, solche Futterhäuschen hilft vielen Vögeln jetzt, die schneereichen Tage zu überleben wie dem rotbrüstigen gefiederten Freund dieser eindrucksvollen Winteraufnahme. Dir liebe Nachtgrüße, Inge

 

Antwort von Helga Edelsfeld (27.01.2017)

Liebe Inge, ja, unsere gefiederten Freunde sind jetzt besonders auf unsere Hilfe angewiesen, damit sie gut durch den Winter kommen. Herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar. Liebe Grüße kommen zu dir von Helga


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).