Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meine Musen“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

06.02.2017
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

lach, ich finde Renate hat es ganz gut erfasst, wie sich Deine Poesie ausdrücken kann. Gerne spielst Du den grimmen Hagen und auch mal deprimiev erklingt des Dichters Pegasus. Aber am süßesten klingen Selbsterkenntnisse, wie z.B. die Freude am Essen. Von Erato war eher das Bedauern zu lesen, dass sie nicht mehr so küsst im Alter und dass auch die andere Dame diesen Vereins nicht so will, wie Du willst. Dabei kannst Du ganz toll dichten.

liebe aufziehende Grüße,

Heidi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

05.02.2017
Bild vom Kommentator
Lieblich außerordentlich, was so Musen vollbringen, sie bringen dich noch zum Singen...

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

05.02.2017
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,
du überrascht mich sehr, denn von dir so wundervoll
und lyrisch geschrieben.
Sehr gerne gelesen und schicke dir liebe Grüße von
Hildegard

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

05.02.2017
Bild vom Kommentator
Manchmal bist du ein knorriger Ast,
der sich in Selbstzerfleischung gefällt.
Dann bist du wieder ein freundlicher Held,
dem es im Lande des Lächelns gefällt.

So ist eben Dichtung, sie bewegt dies und das.
Und in welche Richtung?
Das bleibt der Musen Spaß...

Liebe Grüße von Renate
Bild vom Kommentator
Hallo Hans. In unser aller Leben beeinflusst uns vieles immer wieder und ich denke, dies kennt jeder! Doch oft spielen auch andere Sachen dabei eine große Rolle. Hans, Dir Sonntagsgrüße der Franz am heutigen Tag etwas nachdenklich

freude (bertlnagelegmail.com)

05.02.2017
Bild vom Kommentator
Hans, wenn ich zwei so Musen hab bei mir,
dann wird auch täglich voll mein Schreibpapier.

LG Bertl.

I Bebe (irene.beddiesgmx.de)

05.02.2017
Bild vom Kommentator
Ein sehr lyrisches Gedicht über die Göttinnen, die uns beflügeln - und manchmal auch quälen.
LG Irene

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).