Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wahnsinn“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Vergänglichkeit“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe hochgelobte Staudämmerin Margit!
Auch USA müsste ebenso längst BANGEN...
Tut dieser Wahnsinn bis zur Krone LANGEN ;-))
Zeit verrinnt, es FAULT der Wurm
Ein Buschbrand-PLUS Wüstensturm
Nur PAMPERS hält DICHT- GUTGEGANGEN!!
==================================
---> Nur wer sich an die
echt fiesen BIG BOSS-Köter TRAUT
HAT GUT LACHEN...
und GERN AM POPCORN-TRÖTER KAUT!!

Herzl. DÄMMERSCHOPPEN-Grüße aus dem
Ländle vom Schwabenfreund Jürgen


Margit Farwig (17.02.2017):
Lieber Dämmerschoppen-Hopper Jürgen, man kann heute alles tun, aber alles hat irgendwann verheerende Wirkungen, die ans Ende verweisen. Aber wir sind getrost, halten fest an unserer Beharrlichkeit und grüßen uns weiter herzlich...lach Morgengrüße von deiner Lyrikfreundin Margit

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

15.02.2017
Bild vom Kommentator
Liebste Margit,

es wird so vieles auf die leichte Schulter genommen, dass man es nicht fassen kann, nicht nur bei uns, sondern überall. Obwohl es sich schon ankündigt, macht man des lieben Geldes wegen nichts, wie so oft. Und wenn dann etwas ganz Schlimmes passiert, schaut man betroffen und stellt sich großartig und voller Scheinheiligkeit in die Kirche bei der Beerdigung der Opfer und verleiht dem Bedauern Ausdruck.
Es ist ein Trauerspiel,

liebe Grüße,

Heidi

Margit Farwig (15.02.2017):
Liebste Heidi, die Dummheit geht einher mit Leichtsinn und Gedankenlos, immer wieder werden auch bunte Luftballone zu allen herzigen Anlässen in die Luft gelassen, fallen als Müll zur Erde usw...Danke und liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,

der Gigantismus in Technik und Architektur
macht seiner Erfinder zum Zwergen dann nur ...


Liebe Grüße
Hans-Werner

Margit Farwig (15.02.2017):
Lieber Hans-Werner, hier laufen nur noch Zwerge rum, auch verenden mal zu dumm...Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit

Horst Werner (horst.brackergmx.de)

14.02.2017
Bild vom Kommentator
Hallo Margirt!
Du entwickelst dich zur Kämpfer Natur!
Solche Menschen bracht das Land!
Auch ich war stehts ein Kämpfer vor den Hern!
Habe sogar mit der Bundeskalzerin Frau Merkel korresepondiert und Antwort erhalten!
Liebe Grüße zu Dir!
Dein Lyrikfreund Horst Werner


Margit Farwig (14.02.2017):
Hallo Horst Werner, auch ich habe schon an die Spitzen unserer Politik geschrieben und auch Antworten bekommen. Wir richten im Grunde genommen nichts aus, sie reden und handeln nicht. Es ist so eingefahren und so fahren wir allesamt zur Hölle...:-( Herzlichen Dank und liebe Grüße von deiner Lyrikfreundin Margit

Bild vom Kommentator
eine wichtige, verdichtete Mahnung, liebe Margit - der Mensch denkt immer, er könne die Natur, ja er könne alles beherrschen. Dann sieht er, dass dem nicht so ist.
LG von Monika

Margit Farwig (14.02.2017):
Liebe Monika, eine Mahnung soll das nicht sein. Mahnungen haben noch nie geholfen. Wenn ich bedenke, dass die Nordsee mal Savanne war, ist alles möglich. Danke und liebe Grüße von Margit

nanita (c.a.mielckt-online.de)

14.02.2017
Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
ich vermute, dein Gedicht bezieht sich auf den Damm in Kalifornien, wo der Stausee bereits überläuft. Der soll ja schon recht alt sein. Wen wundert es also, dass er Verfallserscheinungen zeigt. Da haben wohl die Wartungsfirmen geschlammt. Nun sind Angst und Schrecken groß.Dabei sollten auch die Amerikaner wissen, dass neben der Wandlung die Vergänglichkeit das Beständigste auf unserer Erde ist.
Herzlich grüßt
Christiane

Margit Farwig (14.02.2017):
Liebe Christiane, das hast du richtig erkannt, wenn es nur die schlampige Wartung ist, dann ginge der Kelch noch einmal vorüber. Von einem California-Blues ist nicht mehr die Rede. Wolle hoffen, dass die Menschen mit dem Schrecken davon kommen. Wenn ich bedenke, dass die Nordsee mal Savanne war, ist alles möglich. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
leider wird der verdammte Damm
durch Dein Gedicht nicht dichter.
Der Überfluss wird der Menschheit
noch große Probleme bescheren.
LG Siegfried

Margit Farwig (14.02.2017):
Lieber Siegfried, wenn ich bedenke, dass die Nordsee mal Savanne gewesen ist, ist alles möglich. Unser Einfluss ist mäßig...aber regemäßig. Danke und problemlose Grüße von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).