Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Falten“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 18.02.2017

Lieber Hans,

die Schriftstellerin Agatha Christi hat erzählt, dass sie für ihren Mann, wenn sie älter würde und runzliger, immer interessanter würde. Ihr Mann war Altertumsforscher, lach. Jede Rune würde von ihm erforscht. Eins sehr wahres Gedicht,

liebe Grüße,

Heidi


aksapo (m.opaskaa1.net) 17.02.2017

Ein sehr schönes Gedicht, denn die Falten sieht man nicht, wenn der Mensch im Herzen und Wesen jung geblieben ist. Der Mensch strahlt und seine gelebten Zeichen im Gesicht erzählen viele Geschichten und von der Schönheit des Alters.
lg Maike


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 17.02.2017

Hallo Hans, die meisten Männer verstehen das, viele Frauen wollen nicht wahrhaben, dass es so ist. Gefiel mir. Liebe Grüße von RT.


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 17.02.2017

Lieber Hans
Hast du dich im Leben gut gehalten,
hast du im Alter keine Falten
und wenn sie dann doch kommen,
werden sie einfach hin genommen.
Mit freundlichen Grüßen Gerhard


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 17.02.2017

Hans Mark Twain meinte schon: Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
LG Bertl.



Bild Leser

FranzB (eMail senden) 17.02.2017

Zu gerne auch hier Zustimmung Hans! So ist es auch! Grüße Franz


rnyff (drnyffihotmail.com) 17.02.2017

Ein sehr schönes Gedicht über Falten, das gefällt ungefaltet. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).