Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Pierrot“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 24.02.2017

Da mach ich nicht mit liebe Irene, hab da zu wenig Phantasie. Verkleiden und maskieren war nie mein Ding. Liebe Grüße zu dir deine Anna

 

Antwort von Irene Beddies (24.02.2017)

Liebe Anna, da mach ich natürlich auch nicht mit. Einmal in meiner Jugend habe ich einen Faschingsball im edelsten Hotel Hamburgs mitgemacht. Da ging es gesaittet und ein bisschen langweilig zu. Ich ging als Nixe Undine und Bernhard als mein Prinz. Es waren schöne, selbstgenähte Kostüme, aber wenn es nicht allzu lustig zuging, war das eher wie ein Ball. Das hat fürs Leben gereicht. Liebe Grüße in die Nacht, eure Freundin Irene


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 24.02.2017

Gern gelesen, liebes Nordlicht, deinen Pierrot! Bei uns geht alles sehr gesittet zu, trifft sich an Weiberfastnacht mit guten Freunden und deren Partnern , verkleidet oder auch nicht, in einem Café, in dem fröhlich gesungen, gegessen und gefeiert wird. Oben ohne kann nur passieren, wenn es mal ganz stürmisch werden sollte. Grüße dich ganz herzlich, liebe Irene, RT.

 

Antwort von Irene Beddies (25.02.2017)

Lieber Rainer, ich Nordlicht bin nicht so für ausgelassene Geselligkeiten. Ich habe es lieber gemütlich zu Hause mit Freunden beim Wein. Die Verse waren ein - zugegeben - etwas mir fremder Versuch, mit in den Karneval einzustimmen. Ein gutes Karnevalswochenende mit den Freunden wünscht dir Irene


readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de) 23.02.2017

Hey Irene,

das ist ja wie auf'm Li La Be! Warst du mal dort? Die große Faschingsparty in Bergedorf? Da wird unter'm Dind'l noch gejodelt. Oder unter'm Krankenschwesternröckchen.

Sei lieb gergrüßt von deinem Faschingsclown Patrick

 

Antwort von Irene Beddies (24.02.2017)

Nee, ich war nie auf dem Li La Be auch nicht auf dem Li La Le wie es früher hieß, als es noch am Lerchenfeld stattfand. Ich war nur einmal zum Fasching im Atlantic Hotel. Da ging es sehr gesittet zu und war etwas langweilig. Ist aber schon Äonen her. Liebe Morgengrüße, lieber Patrick, von deiner Irene


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 23.02.2017

Ich bin in der Nähe von Mainz groß geworden. Und da waren, Weihnachten, Ostern und Fastnacht, die Höhepunkte des Jahres! Ein lustiger kleiner Text! Klaus

 

Antwort von Irene Beddies (23.02.2017)

Lieber Klaus, ich bin eher norddeutsch prosaisch, schaue mir nur kurz an, was das Fernsehen zu bieten hat an Faschingsfreude für die, die ihn lieben. Aber hinfahren würde ich nie. Irene


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 23.02.2017

Toll geschrieben, Irene!
Mein jüngster Enkel ist heute als Pierrot in die Kita gegangen und fand sich schön, auch wenn er die Bedeutung seines Kostüms nicht kennt!
Hier stürmt es sehr, hoffentlich können die Karnevalszüge stattfinden. Ich bin nicht so ein Jeck, aber so viele Leute wären sehr, sehr traurig.
Liebe Grüße
Christina

 

Antwort von Irene Beddies (23.02.2017)

Liebe Christina, hier gibt es keinen Faschingsumzug - ich würde auch nicht hingehen. Der Sturm ist am Abflauen, der Regen lässt nach. Danke für deinen Kommentar und sei lieb gegrüßt Irene


sissy (cassandra4freenet.de) 23.02.2017

Raubtiere und Kopftuchträger - im Karneval wie im richtigen Leben :-)
LG Sigrid

 

Antwort von Irene Beddies (23.02.2017)

Du hast recht, liebe Sigrid. LG Irene


rnyff (drnyffihotmail.com) 23.02.2017

Mein Gott, das geht ja wild zu und her bei Euch in fernen Landen, sowas ist hier gänzlich unbekannt. Bin aber nicht neidisch, trage ganzjährig ein Karnevalskostüm selbst nachts im Schlaf, herzlich Robert

 

Antwort von Irene Beddies (23.02.2017)

Bei uns in Hamburg geht es zwar wild zu, aber nur wegen des Sturms. Fasching ist hier eher nicht angesagt. Wer ihn mitmachen will, muss entweder reisen oder den Fernseher anschalten. Da gibt es dann mehr als genug zu sehen. . . herzlich Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).