Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schon lang ist´s her“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Ja Karin, auch bei mir steht eine in der Wohnung und ich denke die ist ca. 40 Jahe jung! Grüße Franz

Karin Grandchamp (03.03.2017):
Lieber Franz! Ich spiele mehrere Instrumente und lass niemanden an sie heran. Ein Musiker verleiht nie sein Instrument. Auf meine Gitarre bin ich immer stolz gewesen, weil ich sie mir in jungen Jahren alleine zusammen gespart habe. Danke und liebe Grüsse Karin

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

01.03.2017
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

du schwelgst so schön in Erinnerung und heute wirst du den Wert des schönen
Instrumentes noch mehr schätzen können. Ein Jahr lang sparen für das gute Stück,
alle Achtung.
Liebe Grüße von Hildegard

Karin Grandchamp (03.03.2017):
Liebe Hildegard! Wir hatten als Jugendliche damals nicht so viel Geld wie die heutige Generation. Wie du schon schreibst, bin ich sehr stolz, dass ich sie von meinem gesparten Geld gekauft habe. Ich hege und pflege sie und spiele noch hin und wieder. Herzlichen Dank dir, einen sonnigen Tag für dich, liebe Grüsse Karin

rnyff (drnyffihotmail.com)

01.03.2017
Bild vom Kommentator
Sehr schön beschrieben mit einem Schuss Melancholie, was nicht wundert. Ich hatte nie ein Musikinstrument ausser einer Maultrommel, aber wo die abgeblieben ist, weiss ich auch nicht. Herzlich Robert

Karin Grandchamp (03.03.2017):
Lieber Robert! Ich hänge sehr an meiner Gitarre zumal ich sie von meinem gesparten Geld als junges Mädchen gekauft habe.Sie hat auch einen einmaligen Klang und ich lass niemanden ran. Ein wahrer Musiker verleiht nie sein Instrument. Heute spiele ich eher Keyboard. Ich danke dir ganz herzlich fûr deinen Kommentar, liebe Grüsse Karin

esuark (gekrhigmail.com)

01.03.2017
Bild vom Kommentator
Liebe Karin
Gern geleden
Ich sehe da die Gitarre stehen
und möchte Dich gern spielen sehn.
wenn der Gitarreseiten singen
und schöne Melodien erklingen
dann ist man gern in froher Runde
am schönsten in der Abendstunde
und dabei Träumen von der Ferne
liebe Karin, sowas habe ich gerne
herzlich Gerhard


Karin Grandchamp (03.03.2017):
Lieber Gerhard! Ich komme aus einer musikalischen Familie und spiele Mundharmonika, Flöte, Keyboard und Gitarre. Wenn man mal ein Instrument spielt , ist es nicht schwer ein weiteres zu erlernen. Musik hat mich im Leben immer und in jeder Situation begleitet. Sie gehört zu meinem Leben und je nach dem, wie ich gestimmt bin, spiele ich. Dir ganz herzlichen Dank, mit lieben Grüssen Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).