Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Zum Beschluss des Jänner am Zeller See“ von August Sonnenfisch


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von August Sonnenfisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Winter“ lesen

Bild vom Kommentator
Ein wunderschönes Gedicht, lieber August.
Ich habe versucht, deinen Baumchor nachzuempfinden, mit Sopran (Birke), Tenor (Linde) und
Bass (Fichte) und habe doch den "Alt" vermisst.
Die Eschen haben es dir angetan, und ich frage mich, wie wohl eine Eschenallee aussieht, zumal
ich nur Birken-, Kiefern- oder Kastanienalleen kenne.
In Sibirien soll es im Juni riesige Wiesen mit Vergissmeinnicht geben, habe ich gelesen.
Das kann man doch kaum glauben ... Lieben Gruß ... Inge

August Sonnenfisch (10.03.2017):
Liebe Inge, nachdem mein "Speedport W 501 V" (er hatte unerlaubterweise sehr lange seinen Dienst getan) heute ausgetauscht wurde durch eine "Fritzbox 7490" ... bin ich in der Lage, dir zu antworten, dass ich mich freute, wieder von dir zu lesen! ... Für den Alt hätte es m. E. noch eine zweite Nadelbaumart gebraucht - ich schau mal, was die dichterische Freiheit da hergibt! Herzlich: August

Bild vom Kommentator
Ein stimmungsvolles Stillleben führst Du uns in besten Zeilen vor Augen, man läuft fast Gefahr, es sofort wieder herzuwünschen. Herzlich Robert

August Sonnenfisch (10.03.2017):
Lieber Robert, nachdem mein Internet wieder in der Lage ist zu funktionieren (mein altgedienter Speedport musste ausgetauscht werden gegen eine Fritzbox 7490) ... gebe ich meiner Freude Ausdruck über deine Rückmeldung: du ließest dich also allein durch meine dürren Worte verzaubern! Ich danke dir und grüße schön: der August

Bild vom Kommentator
Lieber August. Die Menschen hadern mit zu vielem und vor allem, mit sich selbst! Ich lasse alles kommen wie es kommt! Frühlingsgrüße Franz

August Sonnenfisch (10.03.2017):
Lieber Franz, "kommen lassen, wie es kommt!" - es empfangen, ihm lauschen, mit ihm schwanger gehen: was sagt es mir? (Dazu lese ich gerade "Gespräche mit Gott" von Neale Donald Walsch, Goldmann TB (c) 1996: "Conversations with God" ... Ich grüße dich herzlich: August

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).