Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Osterkälte“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 14.04.2017

Ich schicke dir etwas Sonne lieber Michael, hab mich heute kurze Zeit bescheinen lassen, herrlich warm ist sie, doch lange vertrage ich sie nicht. An Ostern wünscht man sich keinen Schnee, an Weihnachten hätten wir ihn gerne gehabt. Gern gelesen dein Gedicht. Wünsche dir ebenso schönes Osterfest mit lieben Grüßen Anna

 

Antwort von Michael Reißig (15.04.2017)

Liebe Anna, die Sonne hat sich bei uns wirklich rar gemacht, und es bläst ein kalter Wind. Ich danke dir für den wunderschönen Kommentar und wünsche dir besinnliche Ostertage! LG. Michael


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 13.04.2017

das ist ja'n Ding, lieber Michael, dass es bei euch schneit. Naja, Schlitten fahren zu Ostern, auch nicht schelcht.Lächel. Frohes Ostern wünscht mit lG Monika

 

Antwort von Michael Reißig (15.04.2017)

Liebe Monika, im Dresdener Tiefland hat sich der Winter noch nicht durchgesetzt, aber ein paar Kilometer weiter südlich, in den Kammlagen des Erzgebirges geht der Niederschlag wieder in Schnee über. Aber vor vier Jahren lag zu Ostern selbst in den unteren Mittelgebirgslagen eine Schneedecke. Da habe ich auch das Foto gemacht.


rnyff (drnyffihotmail.com) 13.04.2017

Sehr gut, auf Kinderherzen abgestimmt. Schade, dass es bei Euch so winterlich wird. Hier warm und sonnig, fast zu warm und das Wetter hält sich. Herzlich und schöne Ostertage Robert.

 

Antwort von Michael Reißig (13.04.2017)

Lieber Robert, wir werden halt versuchen, es uns - trotz des kalten Wetters - uns so richtig gemütlich zu machen. Ich danke dir für den schönen Kommentar und wünsche dir ebenfalls frohe und besinnliche Ostertage! LG. Michael


Heike H (hhen.mailweb.de) 13.04.2017

Schönes kleines Ostergedicht, es passt nicht nur zum Wetter, sondern auch in unsere Zeit. Die vorletzte Strophe besonders.
LG von Heike

 

Antwort von Michael Reißig (13.04.2017)

Liebe Heike, ich danke dir für die anerkennenden Worte. Dass der ausufernde Konsum verdeckt, weshalb wir Ostern feiern, wollte ich besonders klar stellen! Ich danke dir für die herzlichen Worte und wünsche dir und deinen Lieben von ganzem Herzen frohe und besinnliche Ostertage! LG. Michael


Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 12.04.2017

Lieber Michael,

dein Gedicht gefällt mir sehr!
Es ist sehr schön gedichtet! Trotz der Kälte wurde mir warm ums Herz!
Wir wollen hoffen dass es zu Ostern wieder gemütlicher wird und sich die kleinen Häschen nicht erkälten und wieder gute Laune bekommen.
Ich wünsche dir von Herzen im Kreise deiner Lieben eine schöne und wärmere Osterzeit!
Liebe Grüße zur Nacht, Ramona

 

Antwort von Michael Reißig (13.04.2017)

Liebe Ramona, ich danke dir für den wunderschönen Kommentar, mit dem du mein österliches Gedicht gewürdigt hast! Auch ich wünsche dir von Herzen ein paar frohe und gemütliche Ostertage im Kreise deiner Lieben, die auch dir sonnige Wärme schenken mögen! LG. Michael


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 12.04.2017

...ja, so kann's kommen, Michael;-) die Wetterprognosen bei uns sind zwar nicht so schlecht.
LG Bertl.
Tippfehler: Und "Lämmchen", die im Regen steh'n, sollt's heißen. Im Volksmund sagt man zwar auch Lamperl zu den Lämmchen, das versteht aber sonst niemand.

 

Antwort von Michael Reißig (13.04.2017)

Hallo Adalbert, ich hatte es auf Meister Lampe bezogen, da dieser ja die Eier verstecken soll. Das Osterlamm prägt natürlich das Osterfest auch, aber dann müsste ich die folgenden Worte auch abändern. Ich werde mal Häschen schreiben. Das würde auch passen. Ich danke dir für den tollen Kommentar und wünsche dir auch ein paar schöne Ostertage im Kreise deiner Lieben! LG. Michael


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 12.04.2017

Michael, Sonne kommt wieder! Mit Garantie! Grüße Dir der Franz
*Bei uns ist es ganz OK!

 

Antwort von Michael Reißig (12.04.2017)

Lieber Franz, der Karfreitag soll der schönste Tag der Feiertage werden. Jedoch gehört dieser noch nicht zu Ostern. Die Feiertage selbst, sollen kühl und regnerisch werden, und in höheren Lagen soll sich auch Schnee unter die Regentropfen mischen. Ich wünsche dir frohe und besinnliche Ostertage und danke dir für den Kommentar!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).