Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„das Neue“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 05.05.2017

Liebe Inge,
dein Gedicht fängt mit den bedrohlichen Veränderungen in der Natur an. Diese verändern uns auch in unserem Inneren. Wenn sich die Natur unter anderem Vorzeichen wieder erneuert, geht die Philosophie des Menschen mit. - So habe ich dein beeindruckendes Gedicht verstanden, dem ich Vers für Vers einverständlich gefolgt bin.
Liebe Grüße von Andreas

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (05.05.2017)

Lieber Andreas! In einer "Trocken-Phase" habe ich dein für mich nicht erreichbares Sonett "Basilika" gelesen und danach den Kommentar von Irene, der mir einige Lichter aufsteckte. Als ich dann noch Jürgen Wagners Pilzgedicht las, schossen bei mir einige Fäden zusammen. Wie immer aus der Untersicht-Perspektive und dankbar ... Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).