Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kindergedanken“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedichte von Kindern“ lesen

edreh (b.herrde46gmx.de) 05.06.2017

Liebe Christa,
dein Enkel ist sicher sehr dankbar
für seine poetische Oma:-))
Köstlicher Enkel-Oma Dialog!
Liebe Pfingstgrüße
Bernd

 

Antwort von Christa Astl (05.06.2017)

Lieber Bernd, meine Geschichten und Märchen kennt er schon alle, und mag sie immer wieder hören... Freu dich, wenn es bei dir so weit ist! Liebe Grüße von Christa


WK2558 (kuessnerwgmail.com) 05.06.2017

Liebe Christa,
"... und lass Dich in Deine Träume fallen." moechte ich irgendwie ergänzen. Schoen.

Liebe Grüsse, Wolfgang

 

Antwort von Christa Astl (05.06.2017)

Lieber Wolfgang, den Weg ins Traumland hat er mir auch beschrieben: links-rechts-links-rechts, dann geradeaus, aber kein Parkplatz, nur ein schmaler Weg... Liebe Grüße von Christa


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 05.06.2017

Liebe Christa,
Kinder haben oft geniale Gedanken, die völlig logisch sind, auf die Erwachsene aber nie kommen würden.
Nur Forscher, die ein kindliches Staunen und Fragen behalten haben, machen daraus dann Erfindungen gerade, weil sie das Unmögliche nicht für unmöglich halten und neugierig sind.
Was haben wir als kleine Kinder wohl für Gedanken gewälzt?

Liebe Grüße aus dem wieder sonnigen Norden
deine Irene

 

Antwort von Christa Astl (05.06.2017)

Liebe Irene, Ich finde leider, die Kinder werden heute schon mit Wissen überschüttet, das sie nicht in ihr Leben integrieren können. Sie kennen bereits Fachausdrücke, können aber nichts damit anfangen. Aussagekräftiger sind ihre Wortkreationen. (Ringelstraße für Autobahneinfahrt) Liebe Grüße unter grauem Himmel von deiner Christa


Tensho (eMail senden) 05.06.2017

Ein erfrischendes Gedicht, das so voller Leben steckt.
LG Bernhard

 

Antwort von Christa Astl (05.06.2017)

Lieber Bernhard, da solltest du manchmal zuhören können, was sich so kleine Köpfchen zusammenreimen.... Lieben Abendgruß von Christa


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 05.06.2017

Liebe Christa,

ich stelle an meinen Urenkeln immer wieder fest wieviel sie schon vor Schulbeginn wissen. Wie dumm waren wir früher dagegen.

Herzlich Karl-Heinz

Ich bin auch in den Kurzgeschichten

 

Antwort von Christa Astl (05.06.2017)

Lieber Karl-Heinz, heute werden auch die Kleinsten schon von der Informationsflut überrollt. Sie haben schon Fachwissen, können das aber nicht in ihr Leben einordnen. - Dafür haben manche die Windeln bis zur Schule... Liebe Grüße von Christa


Bild Leser

hansl (eMail senden) 04.06.2017

Liebe Christa,

ein feines Gedicht, das sich gut als kleine Gute-Nacht-Geschichte für unsere Kleinen eignet.

Liebe Grüße Hans-Werner

 

Antwort von Christa Astl (05.06.2017)

Lieber Hans-Werner, ich hab sogar eine Geschichte von der müden, alten Sonne..... Lieben Abendgruß von Christa


Bild Leser

digger (ralf.gluesingweb.de) 04.06.2017

Liebe Christa,
so sind die kleinen Plagegeister
mal lieb und manchmal wahre Meister
darin uns Ruhe nicht zu gönnen
selbst wenn sie's wollten, sie's nicht können

In meiner Kindheit gab uns die Oma dann gern einen Eierlikör und ruck zuck waren wir in Morpheus Reich, heute unvorstellbar. ;-)
Liebe Grüße, Ralf

 

Antwort von Christa Astl (05.06.2017)

Lieber Ralf, geschadet hat's dir aber nicht? Manche wurden dadurch früh schon Alkoholiker.... Wo anders gab es Schnuller mit Mohn, heute bleiben die Kleinen bis 22 Uhr auf. Lieben Abendgruß von Christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).