Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ganz einfach“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 06.06.2017

Lieber Franz,

also Bertls Kommentar fand ich umwerfend komisch und den Besten finde ich in der Anita, der ich mich in ihren Ansichten ziemlich anschließe. Irgendwann wird man feststellen, dass es einzig die Liebe ist, die auf dieser Welt irgend etwas bringt,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Franz Bischoff (06.06.2017)

Auch mir gefällt der Kommentar von Bertl liebe Heidi! Sicherlich gibt es auf der Welt mit 7,5 Milliarden Menschen unsagbar viele Mitmenschen die wissen, was für das Leben alleine von Bedeutsamkeit ist. Doch nehmen wir Deutschland und hier sind die Ansprüche der Menschen zuweilen schon fast im Bereich Wahnsinn. Jeder möchte ein Auto, Haus, Urlaubsreise und was auch immer und dabei vergessen diese, was „Leben“ ist. Dies konform auch in vielen anderen westlichen Ländern und dabei werden viele Nationen ausgenutzt, was uns zukünftige Probleme schafft. In meinem Freundeskreis sind in letzter Zeit so viele verstorben, die nur noch ihre Karriere als Ziel hatten und dabei standen einige schon ganz oben! Traurig und daran habe ich sehr zu kauen! Wie auch immer, wir müssen umdenken im Leben, denn sonst geht noch mehr über den Bach als schon aktuell im Alltag ersichtlich ist! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz und ich habe die gleiche Meinung wie Bertl


sifi (eMail senden) 05.06.2017

Lieber Franz,
ist das nicht ein bisschen ZU EINFACH gedacht:
DER MENSCH ... Es gibt 7,5 Milliarden Menschen.
LG Siegfried

 

Antwort von Franz Bischoff (06.06.2017)

Dein Kommentar gefällt mir Siegfried! Sicherlich gibt es auf der Welt mit 7,5 Milliarden Menschen unsagbar viele Mitmenschen die wissen, was für das Leben alleine von Bedeutsamkeit ist. Doch nehmen wir Deutschland und hier sind die Ansprüche der Menschen zuweilen schon fast im Bereich Wahnsinn. Jeder möchte ein Auto, Haus, Urlaubsreise und was auch immer und dabei vergessen diese, was „Leben“ ist. Dies konform auch in vielen anderen westlichen Ländern und dabei werden viele Nationen ausgenutzt, was uns zukünftige Probleme schafft. In meinem Freundeskreis sind in letzter Zeit so viele verstorben, die nur noch ihre Karriere als Ziel hatten und dabei standen einige schon ganz oben! Traurig und daran habe ich sehr zu kauen! Wie auch immer, wir müssen umdenken im Leben, denn sonst geht noch mehr über den Bach als schon aktuell im Alltag ersichtlich ist! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz und ich habe die gleiche Meinung wie Bertl


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 05.06.2017

Lieber Franz, gewinnträchtiges Erfolgsstreben ist in vernünftiger Weise ein
wesentlicher Punkt in unserem gesellschaftlichen Leben. Wenn nur noch Faulheit und Untätigkeit
vorherrschen würden, käme die Infrastrultur ins Wanken. Ich weiß aber, was Du zum
Ausdruck bringen willst.Menschen, die Erfolgsstreben und Gewinngeilheit übertreiben,
"kann man in der Pfeife rauchen":

lg Hans-Jürgen

 

Antwort von Franz Bischoff (06.06.2017)

Danke auch Dir Hans - Jürgen! Sicherlich gibt es auf der Welt mit 7,5 Milliarden Menschen unsagbar viele Mitmenschen die wissen, was für das Leben alleine von Bedeutsamkeit ist. Doch nehmen wir Deutschland und hier sind die Ansprüche der Menschen zuweilen schon fast im Bereich Wahnsinn. Jeder möchte ein Auto, Haus, Urlaubsreise und was auch immer und dabei vergessen diese, was „Leben“ ist. Dies konform auch in vielen anderen westlichen Ländern und dabei werden viele Nationen ausgenutzt, was uns zukünftige Probleme schafft. In meinem Freundeskreis sind in letzter Zeit so viele verstorben, die nur noch ihre Karriere als Ziel hatten und dabei standen einige schon ganz oben! Traurig und daran habe ich sehr zu kauen! Wie auch immer, wir müssen umdenken im Leben, denn sonst geht noch mehr über den Bach als schon aktuell im Alltag ersichtlich ist! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz und ich habe die gleiche Meinung wie Bertl


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 05.06.2017

Ich strebe nach gerechter Welt
und pfeif' auf einen Haufen Geld,
kann so nicht runterbeißen,
wohl aber darauf scheißen.

Francesco host mi? I di a.

LG Bertolucci.

 

Antwort von Franz Bischoff (06.06.2017)

Wir beide mein Spezl sind gleicher Ansicht! Sicherlich gibt es auf der Welt mit 7,5 Milliarden Menschen unsagbar viele Mitmenschen die wissen, was für das Leben alleine von Bedeutsamkeit ist. Doch nehmen wir Deutschland und hier sind die Ansprüche der Menschen zuweilen schon fast im Bereich Wahnsinn. Jeder möchte ein Auto, Haus, Urlaubsreise und was auch immer und dabei vergessen diese, was „Leben“ ist. Dies konform auch in vielen anderen westlichen Ländern und dabei werden viele Nationen ausgenutzt, was uns zukünftige Probleme schafft. In meinem Freundeskreis sind in letzter Zeit so viele verstorben, die nur noch ihre Karriere als Ziel hatten und dabei standen einige schon ganz oben! Traurig und daran habe ich sehr zu kauen! Wie auch immer, wir müssen umdenken im Leben, denn sonst geht noch mehr über den Bach als schon aktuell im Alltag ersichtlich ist! Danke dem Kommentar und Grüße der Francesco und ich habe die gleiche Meinung wie Bertl


Bild Leser

Solino10 (solino16yahoo.de) 05.06.2017

lieber Franz, ich weiß nicht, ob Menschen nur nach Gewinn streben, nach Erfolg oder Macht. Ich glaube, dass wir alle auf der Suche sind....am meisten wohl nach uns selbst, nach Anerkennung und nach Liebe. Die Suche nach uns selbst - dauert wohl ein Leben lang. Anerkennung und Liebe erfahren viele weder in der Kindheit noch später. Dann folgen Wege...auf denen Ersatz dafür gesucht wird...bis wir feststellen, dass weder Gewinn noch Erfolg oder Macht...ein Ersatz dafür ist. Je älter wir werden, desto weniger brauchen wir all das...und wir erinnern uns daran, was wirklich zählt. Freunde, Familie....ein Zuhause wo man sich wohl fühlt und die Stillung der Grundbedürfnisse Nahrung, Kleidung und was zum Waschen. Eigentlich nicht viel....und doch so unendlich wertvoll. Liebe Grüße, Anita

 

Antwort von Franz Bischoff (06.06.2017)

Dein Kommentar gefällt mir Anita! Sicherlich gibt es auf der Welt mit 7,5 Milliarden Menschen unsagbar viele Mitmenschen die wissen, was für das Leben alleine von Bedeutsamkeit ist. Doch nehmen wir Deutschland und hier sind die Ansprüche der Menschen zuweilen schon fast im Bereich Wahnsinn. Jeder möchte ein Auto, Haus, Urlaubsreise und was auch immer und dabei vergessen diese, was „Leben“ ist. Dies konform auch in vielen anderen westlichen Ländern und dabei werden viele Nationen ausgenutzt, was uns zukünftige Probleme schafft. In meinem Freundeskreis sind in letzter Zeit so viele verstorben, die nur noch ihre Karriere als Ziel hatten und dabei standen einige schon ganz oben! Traurig und daran habe ich sehr zu kauen! Wie auch immer, wir müssen umdenken im Leben, denn sonst geht noch mehr über den Bach als schon aktuell im Alltag ersichtlich ist! Danke dem Kommentar und Grüße der Franz und ich habe die gleiche Meinung wie Bertl


nanita (c.a.mielckt-online.de) 05.06.2017

Lieber Franz,
meinst Du wirklich, ohne Strebsamkeit würde es mehr Frieden geben? Und wer fleißig ist, möchte natürlich auch Gewinn ernten. Ich fürchte, so einfach ist das nicht. Ohne die Ehrgeizigen würde die Welt genauso untergehen wie mit der Anbetung der Faulheit.
Herzlich grüßt
Christiane
heute bei den Kurzgeschichten

 

Antwort von Franz Bischoff (05.06.2017)

Gewichtig meine liebe Christiane ist, nach was ich strebe und dabei spielt vieles eine große Rolle. Doch leider und so ist es, streben zu viele Menschen nach diesem was ich als „zweite Liga“ bezeichne und das man (wir) bei unserem letzten Atemzug mit Schrecken belächeln! So sollte man sich sehr gut überlegen, was man als Bedeutsamkeit für das Leben sieht und oft genug sind diese Dinge die wir als unscheinbar betrachten dies, was unser Dasein zu einer Kostbarkeit macht! Als Fazit, eines unbestimmten Tages werden wir alle feststellen, was wir letztlich überbewertet haben und wo vor allem wir, Mitmenschen über den Tisch gezogen haben! Vernunft und Anspruchslosigkeit waren schon immer mehr als nur schöne Worte! Euch beide jedoch von Herzen liebe Grüße zum Pfingstfest der Franz und ich wünsche vor allem tolles Wetter!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).