Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Notre Dame“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

edreh (b.herrde46gmx.de) 13.06.2017

Lieber Paul,
hier erkämpft das Mittelalter
erneut sein Paradies
und wer es eingeladen,
muss es nicht einmal ertragen,
sondern nur der Kleine,
ohne Bodyguard und Palisaden
und das ist einfach fies!
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.06.2017)

Dank für Deinen Kommi, Bernd. wir weden sehen... LG der Paul


Heike H (hhen.mailweb.de) 10.06.2017

Hallo Paul,
ich warte schon lange auf die Stimmen der angeblich so friedliebenden Muslime in unserem Land und auch weltweit. Leider höre ich nichts bzw. sehr wenig. Ist das Schweigen passive Unterstützung? Man könnte auf diese Idee kommen. Es wird wirklich Zeit, dass diese Leute selber mal aktiv werden gegen Terror und Gewalt, oder nicht? Möglichkeiten gibt es genug. Warum wird das eigentlich immer nur von uns verlangt? Wir sind doch ein ganz anderer Kulturkreis!
Traurige Grüße von Heike

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (10.06.2017)

Ja, Heike, da hast Du völlig Recht. Orientalen haben eine ganz andere Denkweise als wir... Kismet - Allah schickt schon das richtige,,, Sei bedankt für Deinen Kommi! Herzlich der Paul


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 08.06.2017

Lieber Paul,

mich wundern die jungen Menschen, die sich dafür hergeben und doch wissen, dass bisher alle erschossen wurden. Stirbt man so gerne? Und viele leben schon lange in Europa. Kann man da immer noch an die Huris glauben, die im Nirwana warten? Das Ganze soll Europa auseinander bringen. Es ist ja auch immer kurz vor den Wahlen, wo solche Anschläge gerne passieren. Hoffen wir, dass wenigstens die Brexit-Gans in England nicht mehr gewählt wird. NIcht nur der Islam, alle Religionen sind Unterdrücker, außer vielleicht dem Buddismus,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.06.2017)

Da stimme ich Dir voll zu, Heid! sei bedankt und lieb gegrüßt vom Paul


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 07.06.2017

Paul, es wird immer schrecklicher! Man muss einiges ändern! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.06.2017)

ändern ja wann, was wo wer wie? sollen wir auch hingehen und unschuldige Menscher töten? Natürlich nicht...


rnyff (drnyffihotmail.com) 07.06.2017

Die Schweine haben nie genug!
Den Kopf gefüllt mit Allah`s Kacke,
Da kriegt wohl jeder schnell `ne Macke.
Und sprengt sich fröhlich in die Luft.
Käm er alleine in die Gruft,
Würd ich das jederzeit begrüssen,
Doch scheusslich ist`s wenn Fremde büssen.
Der Islam ist in jeder Form
Ne reine Seuche und abnorm.
Herzlich Robert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.06.2017)

es ist Mohammeds Kacke, Robert- er hat den Quatsch erfunden. Frauen schlagen, Ungläubíge umbringen... Der Koran ist aggressiv!


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 07.06.2017

Kein Instrument zum Töten ist
abwegig, wenn man Islamist!

Wo bleibt hier die Stimme der Muslime?
Ach ja sie sind Opfer und werden hier diskriminiert, die Armen!!!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.06.2017)

Sie werden Dir sagen, dass Du ein Giaur bist! Lieder kommen alle friedlichenn(von denen aber schon viel zu viele bei uns leben), in Misskredit durch die Anschläge - z.B. heute in einem Parlament... Dank Dir, Hans!


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 07.06.2017

Lieber Paul, Du hast es genau formuliert. Womit müssen wir in den nächsten Jahren noch rechnen?
Wenn wir nicht realgieren, wird der Islam wie eine Naturgewalt über uns hinwegbrausen.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.06.2017)

...sag ich doch! Sei herzlich bedankt fürn Kommi und halt die Ohren steif, HJ!


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 07.06.2017

Hey Paul,

Karinmado meint es werden immer mehr Angriffe, leider wird auch fast nur über die schlimmen Dinge berichtet. Die Welt ist ja nicht nur schlecht, es gibt doch auch sehr viel Gutes in ihr über das berichtet werden kann. Menschen lassen sich sehr gut regieren, wenn man sie in Angst und Schrecken hält.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.06.2017)

Das ist whl ein seht wahres Wort, lieber Freund! Dank fürn Kommi und LG vom Paul


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 07.06.2017

Guten Morgen Paul! Es werden immer mehr Angriffe, man wundert sich schon gar nicht mehr, wenn man die Zeitung aufschlägt und liest so etwas. Was geht nur in den Menschen vor und wie wird es enden? Liebe Grüsse Karin

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.06.2017)

Es gäbe auch über viel Gutes etwas zu berichten... Doch man kann Menschen leichter regieren, wenn man sie in Angst und Schrecken hält... Das ist die andere Seite, gell? Dank fürn Kommi und LG vom Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).