Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Säule“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kneipenpoesie“ lesen

Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 10.06.2017

Ich kenn hier einen Bauernhof
voll Schweinen ist der Stall
verrat Dir die Adresse,
dann kannst Du allemal
ein Säule dort umarmen.
wenn Schweinefleisch ich esse...
Stopp, halt, jetz wird es doof...

Übermütig: der Paul mit LG

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (12.06.2017)

Oh Paule, wenn jemand vor mir die Säule säu-berlich mit Stroh geputzt hätte, tät ich die Säule gern umarmen, qui(e)ck-lebendig ... herzlich ... Inge


rnyff (drnyffihotmail.com) 09.06.2017

Sehr schön, habe mich nun hier umgeschaut und tatsächlich an die dreissig Säulen gefunden. Es sind vom Käfer zerstörte Palmen, die einfach geköpft wurden und jetzt als Säulen das Ufer säumen. Man kann bestens oben drauf sitzen und meditieren bis dir eine Möwe auf den Kopf scheisst. Sei mir herzlich willkommen mit liebem Gruss Robert

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (12.06.2017)

Robert, das ist ja hoch interessant, was du da schreibst. Und warum hast du diesen Tatbestand noch nicht in ein Gedicht verwandelt? Rüffelnde Grüße ... Inge


sifi (eMail senden) 08.06.2017

Liebe Inge,
bei uns in der Straße stehen auch ein paar
Säulen rum. Die gehören zu einer Kette.
Aber bei denen hängt nur ein Schlauch raus.
Da griechisch immer mein Benzin.
LG Siegfried
P.S.: Zur Not tut's auch eine Notrufsäule.

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (08.06.2017)

Nee, Sifi, ich brauche eine Säule, auf der auch mal ein Heiliger bzw. eine Heilige eine Zeit lang sündenfrei meditieren könnten, da kommen Zapf- säulen nicht so in Betracht! In Betrachtung versunkene Grüße ... LG Inge


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 08.06.2017

Du hast es erfasst,
eine Plastiksäule passt
fast in jeden Raum
besser als ein Baum,
wenn du was Erhab'nes willst.
Wie du deinen Wunsch nun stillst
ohne Klau und Bolzenschneider,
das weiß ich auch nicht - leider.
Nur Mut, irgendwann findest du eine Säule ohne Handschellen. . LG Irene

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (08.06.2017)

Irene, du bringst mich auf eine Idee. Es gibt doch sicher bei Bauhaus Fortbildungskurse für Hausfrauen, wie man Bolzenschneider fachmännisch bedient. Hoffentlich ist der Ansturm nicht allzu groß, das entmutigt mich immer so ... zaghafte Grüße ... Inge


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 08.06.2017

Hallo Inge.

Vielleicht wird es schon reich(n)en
'ne Säule Dir zu zeichnen.
Zwar kannst Du sie nicht stehen seh'n
dafür jedoch ganz gut beseh'n.
Häng 's Bild in eins der Zimmer,
dann siehst Du sie fast immer.

Bischen geblödelt... kommt aber von Herzen.

LG Horst


 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (08.06.2017)

aus---gezeichnete Idee! Aber ... ich umarme doch so gern Säulen, und das geht halt bei Zeichnungen nicht so gut! Nichts für ungut... LG Inge


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).