Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Altern “ von Maike Opaska

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Maike Opaska anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 09.06.2017

Liebe Maike, Alter verändert die Menschen, wenn wir sie länger nicht gesehen haben. Doch oft ist noch ein Glanz der Jugend erkennbar, wenn Augen spitzbübisch blinzeln, oder wenn im Erzählen Begebenheiten aus früherer Zeit zutage treten. Ich habe die Ehrfurcht vor dem Reichtum dieses gelebten Lebens, auch wenn manche wieder wie Kinder werden, sie sind es nicht!
Liebe Grüße ns Wochenende, Christa

 

Antwort von Maike Opaska (10.06.2017)

Danke, liebe Christa, ...Du als Fachfrau sagst es ganz richtig und ich kann nur wiederholen, was ich bereits Karl-Heinz dazu geantwortet habe. Alte Menschen sind eine besondere Spezies, ihre Gelassenheit und Ruhe ist etwas ganz Wunderbares. Ein schönes Wochenende für Dich, Maike


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 08.06.2017

Liebe Maike,

das Altern ist ein natürlicher Prozess und nach einem langen Leben sollte man keine Angst vor dem unvermeidlichen Ende haben, zumal wenn Schmerzen das Wohlbefinden stark beeinflussen.
Dein Gedicht habe ich gern gelesen.

Herzlich Karl-Heinz

 

Antwort von Maike Opaska (08.06.2017)

Lieber Karl-Heinz, ich freue mich über Deinen tollen Kommentar. Ja, ich finde das Altwerden interessant und alte Menschen sind für mich ganz wunderbar. Man sieht in ihren Augen noch den Jungen oder das Mädel, das sie mal waren und spürt doch, dass sie die Kunst der Gelassenheit und Achtsamkeit durch ihr langes Leben erlernt und erfahren haben und dass ihre Worte weise sind.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).