Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Lama“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 09.06.2017

Lieber Robert,

was kann das gute, brave Lama
dafür, wenn Kerle reich - doch öd -
besaufen sich im Wollpyjama?
Das findet auch ein Lama blöd.

Schön, wie das Tier ein Tier sein lässt, dem der Mensch nur eigenartig vorkommen muss.

Schmunzelgrüße
Hans-Werner

 

Antwort von Robert Nyffenegger (10.06.2017)

Lieben Dank für Deine Lama Interpretation mit der ich gerne einig gehe. Wollpyjama macht mich Schaudern, hier kühlt es knapp auf 28 Grad ab in der Nacht. Herzlich Robert


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 09.06.2017

Lieber stürmischer Anden-KERLE Robert!
Hast du bloß spuckende TÖNE DABEI o LAMA?
Und DICKE LIPPEN mit weichem ANDEN-Kern?
Natürlich stolz + GELASSEN wie DALAI OBAMA...
Das würd´ auch NIE die o-beinige ANKE ändern!! ;-))
---> hab ich vergraben- will auch LAMA HABEN
oder wahlweise:
das reiche FÜLLHORN vom Wunderknaben!!!
Herzl. süße Freitagabendgrüße vom Jürgen
am amerik. Erdbeer-Rhabarber-Kuchen-Tag

 

Antwort von Robert Nyffenegger (09.06.2017)

Lieber Lyrikus, hab Dank für Deine launigen Worte. Der Dalai- Obama macht hier im Moment Ferien, er spielt Golf und spuckt die Bälle von Loch zu Loch. Ich sage Dir echt grossartig und wünsche Dir noch einen schönen Abend, geniesse ohne Sorgen die wunderbaren amerikanischen Erdbeer-Rhabarber Törtchen. Herzlich Robert


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 09.06.2017

Mann, Mann, was so ein Lama kann,
es ist ja keine Flunder,
die spucken nicht wie Zunder,
es ist ja nur ein Trampeltier,
ich spuck' zurück, das sag' ich dir.
Wir machen hier kein Drama,
mit som ollen Lama...
Danke für die Gelegenheit, dem Lama zu zeigen, wo hier der Hammer hängt...;-)

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Robert Nyffenegger (09.06.2017)

Danke Dir herzlich. Wenn du hier im Süden Portugals auf ein Büro/Post etc. gehst, kommt dir unweigerlich solcher Blödsinn in den Sinn. Die Briefmarken z.B. sind seit einer Woche auf der Post ausgegangen, jetzt kriegt man einen langen Zettel und kann nur hoffen, dass die Glückwunschkarte einmal ankommt. Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).