Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tagesbeginn“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Musilump23 (eMail senden) 11.06.2017

Lieber Franz,
großartige Gedanken. Morgens in aller Früh findet man zweifellos einen Ruhepunkt in einer Welt, die immer in Bewegung ist. Man fühlt einfach einen echten Luxus, sich unbeschwert und frei zu fühlen. In diesem Befinden ist man mit sich selbst und differenziert das Wichtige von Unwichtigkeiten.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Franz Bischoff (14.06.2017)

Absolut zu gerne Zustimmung Dir Karl - Heinz! Ich denke, jeder Mensch muss selbst ergründen was für ihn sinnvoll im Leben ist und wahrlich, zu vieles ist nichtig! Grüße der Franz


Helga Sievert-Rathjens (eMail senden) 11.06.2017

und das ist ganz besonders wichtig in unserem Alter. Mit einem Augenzwinkern kommentiert und mit Bewunderung gelesenm.
Gruß mien Franzl
von Helga

 

Antwort von Franz Bischoff (14.06.2017)

Meine liebe Helga ut dem Norden Dank Dir! Ich denke, jeder Mensch muss selbst ergründen was für ihn sinnvoll im Leben ist und wahrlich, zu vieles ist nichtig! Grüße der Franz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 11.06.2017

Lieber Franz,

man muss sich seinen eigenen Sinn machen. Das Dasein ist ein einziger Lernprozess und dem entgeht niemand. Manche sind nur zu dumm das zu bemerken und das sind oft die klügsten Menschen. Und die Freude am Leben darf man sich auch nicht nehmen lassen,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Franz Bischoff (14.06.2017)

Richtig meine liebe Heidi! Ich denke, jeder Mensch muss selbst ergründen was für ihn sinnvoll im Leben ist und wahrlich, zu vieles ist nichtig! Grüße der Franz


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 10.06.2017

Lieber Franz!
Ich schöpf leider wegen argem Ischias-Beinschmerz wenig Hoffnung
Die Nacht ist oft zu kurz um ehrlich SERVUS zu sagen...
Tabletten und Heil-Salbe schlagen auf Seele und Magen :-((
Keine OP wünsche ich mir nun...kann das Nervenbündel nie ruh´n?!?
Herzl. erholsame Nachtgrüße dafür Dir dem Herzblattteam
wünscht Schwobaspezl Jürgen mit besorgter Familie

 

Antwort von Franz Bischoff (14.06.2017)

Dann Jürgen "gute Besserung"! Ich denke, jeder Mensch muss selbst ergründen was für ihn sinnvoll im Leben ist und wahrlich, zu vieles ist nichtig! Grüße der Franz


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 10.06.2017

Lieber Franz.
Ich liebe die frühen Morgenstunden.
Danke für dein schönes Gedicht.
Herzliche Grüsse dir und Monika,
von Ursula.

 

Antwort von Franz Bischoff (14.06.2017)

Wir sind wieder im Denken konform meine liebe Ursula! Ich denke, jeder Mensch muss selbst ergründen was für ihn sinnvoll im Leben ist und wahrlich, zu vieles ist nichtig! Grüße der Franz


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 10.06.2017

Lieber Franz! Bei dir merkt man immer wieder die Dankbarkeit für das, was das Leben dir schenkt. Schön gedichtet, dir ein schönes sonniges Wochenende, herzlichst Karin

 

Antwort von Franz Bischoff (14.06.2017)

Herzlichen Dank liebe Karin! Ich denke, jeder Mensch muss selbst ergründen was für ihn sinnvoll im Leben ist und wahrlich, zu vieles ist nichtig! Grüße der Franz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).