Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Blaue Blume“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 11.06.2017

Lieber Paul, ein Wanderer entdeckt viele blaue Blumen auf seinen Wegen. Der Blaustern kreuzte im Frühling auch meine. Herzliche Sonntagsgrüße, Inge

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (12.06.2017)

Genau, nge, es gäbe noch viele, aber alle kann ich nicht unterbringen... Sei lieb bedankt für Hinweis und Kommi Herzlich der Paul


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 11.06.2017

Lieber Paul,
da denke ich noch an die Glockenblumen,
sie läuten hier im Garten, kannst du sie hören???
Liebe Sonntagsabendgrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (12.06.2017)

Da gäb' es noch viele... Sei herzlich bedankt, liebe Gundel! servus vom Paul


Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 11.06.2017

Lieber Paul,

dein beschwingtes Gedicht lässt mich alles Vergessen.
Da bekomme auch ich wieder ein heiteres Gedicht,ich danke dir .-).
So kenne ich den Paul,den Paul mit Geist und Phantasie.
Das Gedicht ist wunderbar und es lässt mich fast das Grauen dieser Welt vergessen.
Ich wandere auch sehr gerne.
Liebe Grüße,Ramona

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (12.06.2017)

Sei ganz lieb bedankt für diesen Kommi, Ramona! herzlich der Paul


sifi (eMail senden) 11.06.2017

Lieber Paul,
auch die JACARANDA
ist so ein herrlicher "Blaublühter":
ein Traum von Baum,
der aktuell seine Pracht entfaltet.
LG Siegfried

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (11.06.2017)

Ja, der Palisanderholzbaum - es gibt ganze Alleen davon. Ist aber lila und nicht direkt blau. Dank für Hinweis und Kommi Herzlich der Paul


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 11.06.2017

Lieber blau-geblümter Wanderer Paul!
Hinauf zum Gipfelglück all ihr weiß-blau´n ZECHER...
Augen auf bei soviel geschützten Pflanz-ARTEN
Lungenkraut geschnupft? Ups,...2ter Enzian-Becher!!
Tja, so vergisst man PEINLICH GLANZ-fahrten ;-))
---> NIE vor dem Klettern BLAUES SAUFEN
sonst müsste BLAU PAUL doppelt SCHNAUFEN
Meint mit herzl. SONNIG heißem GRUSS
aus dem Flach-Ländle Dein Jürgen


Bild Leser

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com) 11.06.2017

... und wer zu faul zum wandern ist,
der lese mehrfach dies Gedicht.
Denn Paul tut's Wandern schön beschreiben...
da kann man nicht Zuhause bleiben.

Ein verschmitztes Lulu... Der Hotte

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (11.06.2017)

(;-)) Ach so - Du lässt wandern.... Schmunzeldank mit Lulu der Paul


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 11.06.2017

Die blaue Blume passt in Blaue Stunde,
doch da ist nichts mit einer Wanderrunde

Paul meine Bewunderung für das Gedicht!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (11.06.2017)

Dank Dir, Hans! Herzlichen Poetengruß Dir!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).