Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die alte Mühle“ von Horst Rehmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Rehmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Tensho (eMail senden) 15.06.2017

Was muss und sollte von der Vergangenheit erhalten bleiben? Erhielten wir alles, dann würde das Neue auf der Strecke bleiben.
Ein Gruß am Abend, Bernhard


rnyff (drnyffihotmail.com) 11.06.2017

Ausgezeichnet, erinnert mich an eine meiner Eskapaden.
Die alte Mühle unterhalten,
Dabei darfst du nicht Rappen spalten.
Die Schaufel und das Räderwerk,
Darauf fällt rasch das Augenmerk.
Das will stets unterhalten sein.
Und schliesslich auch der Mühlestein,
Der bröselt mal und dreht noch knapp,
Das hält dich alles stets im Trapp.
Herzlich Robert

 

Antwort von Horst Rehmann (11.06.2017)

SUUUUUPER Robert, die Zeilen kannte ich noch nicht ! LG H. Rehmann


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).