Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„De französisch' REVOLUTION 2017“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Hermann Braun (dorfpoett-online.de) 14.06.2017

Paul,
dein Optimismus in Ehren, nur werde ich das Gefühl nicht los:
auch EM wird den kleinen Mann (zwangsläufig) enttäuschen, enttäuschen müssen, denn die konservativen Kräfte mit einem Merkel-Deutschland an der Spitzen, werden ihm kaum den Spielraum lassen, den er dringend braucht, um das zu verwirklichen, was die Mehrheit der kleinen Leute von ihm erhofft.
Einzig sein mutiges Bekenntnis zu einer reformierten EU mit einer Gesamtverantwortung und Neuregelung bezüglich der Finanzen (...) lässt einen Silberstreif am Horizont erahnen! Aber wie gesagt, nur erahnen, mehr nicht!
Herzlichst
Hermann

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (14.06.2017)

Warten wir es ab, er gibt sich sicher Mühe... Trump kann seine Revolution auch nicht gegen dasEstablishment durchsetzen... Merci und LG vom Paul


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 13.06.2017

Lieber Paul-Rudolf,
wir haben bei der Wahl den ganzen Tag gezittert. Alles, nur nicht diese blöde Kuh Le Pen. Sind froh mal endlich einen jungen Mann an der Spitze zu haben. Er bringt frischen Wind nach France. Wollen hoffen, dass er es schafft !!!! Die Hauptsache ist doch, dass er für Europa ist.
Liebe Grüsse Wally

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.06.2017)

Ganz Europa ist froh, liebe Wally! Dank fürn Kommi und GLG vom Paul


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 13.06.2017

Auf eine sanft' Revolution,
da warten wir auch lange schon,
und sie wird kommen, auch nach Austria, das glaube mir,
und später auch nach Deutschland Paule, sicher auch zu dir.

LG Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.06.2017)

Ja, guad - wann Du des sogst - schhaug ma moj... merci da Paul


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 13.06.2017

Von Macron halte ich sehr viel Paul! Grüße Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.06.2017)

OK - wir werden sehen, Franzl. merci und servus# vom Paul


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 13.06.2017

Ein neues Gesicht mit dem sympathischen Monsieur...aber bei Arbeitsmarkt-Reformen versthen
die Franzosen keinen Spaß....hoffe es wird nicht so blutig!!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.06.2017)

Nun, die Guillottine steht sicher noch in einem Museum... Dank und servus vom Paul


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 13.06.2017

Mit geschorenem Kopf wurde Marie Antoinette auf einem Karren durch die Pariser Straßen geführt, wobei sie laut Augenzeugen bis zuletzt Würde und Haltung bewahrte. Sie starb am 16. Oktober 1793 mit 37 Jahren unter der Guillotine.
Das Leben der Madame Tussaud: Sie war die "Wachsmalerin" und hat
unter schwierigsten Umständen eine Gesichtsmaske von der Königin abgenommen, begab sich selbst in Gefahr.
Aber bei E. Macron wird es nicht so werden, auch ein Makrönchen lehnt er ab, beste Voraussetzungen für ein gutes Gelingen, Paul!

Liebe Grüße
Margit

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (13.06.2017)

Genau - sei herzlich bedankt, Msrgit! servus der Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).