Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zum Nachdenken*“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 15.06.2017

Lieber Hans,

also ich habe 19 Rosen bei mir im Garten. Sie sind wunderschön und meistens duften sie auch. Aber schnell lassen sie alle Blätter ihrer Blüten fallen. Die liegen dann alle unten am Boden verstreut. Sie sind also nicht so zäh, wie man meinen könnte. Außerdem neigen sie zu Pilzkrankheiten und Läusen. Also man muss auf die Könign der Blumen wirklich aufpassen, so wie auf alles lebendige und behutsam damit umgehen,

liebe Grüße,

Heidi


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 14.06.2017

Hallo Hans,

der Stamm der Rose ist geschaffen dafür die Stöße der Winde zu überstehen. Auch der Körper der Menschen schafft es, so manchen Sturm zu überstehen, selbst Bäume schaffen es meistens, nur leider nicht bei extremen Ereignissen gibt es Probleme.

Biegsamkeit ist der Kern der Sache. Der biegsamste Stock, Stamm, Baum, Mensch wird die heftigsten Extreme überstehen! Ja, das war einmal darüber nachdenken Wert.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 14.06.2017

Tiefsinnig isrt es wohl, ich hab sofort am mich gedacht, was ich schon an Stürmen ertragen musste.
Es gefällt mir wirklich serh, Hns!!!
LG der Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).