Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Doktorspiele“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder & Kindheit“ lesen

Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 15.06.2017

Ja, lieber Gerhard,
wer kennt dieses Spiel nicht? Jeder als Kind kannte diese
Spielchen.
So auch das Vater, Mutter und Kindspiel unterm Fliederbaum
an der Sitzecke. Die Fliederblätter waren dann die Schnittchen, das fällt mir gerade ein. Ein jedes Kind hatte dann andere Aufgaben. Schön, all die Erinnerungen!
Liebe Morgengrüße mit Sonnenschein schickt dir Gundel

 

Antwort von Gerhard Krause (15.06.2017)

Liebe Gundel ich danke für Deinen Kommentar. Doktorspiele hat wohl jedes Kind in irgend einer Art hinter sich gebracht und manchmal ist es gut wenn man daran erinnert wird. Das Spiel überliessen wir besser den Mädchen, die konnten das mit ihren Puppen ausleben. Wir Jungen tobten uns in den Feldern und Wald aus und da gab es dann ein 'Lazarett' um auf Hautabschürfungen ein Plaster zu kleben oder Dornen aus der Haut zu ziehen. Dir einen schönen Abend und liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 15.06.2017

Lieber Gerhard! Gerade wir Mädchen haben damals oft den Doktor gespielt, sei es mit Puppen oder unsren Freundinnen. Jeder war einmal an der Reihe und durfte seine medizinischen Kenntnisse an den Mann bringen. Wir hatten ja nicht das alles, was die Kinder heutzutage haben aber haben immer etwas gefunden, um uns zu amüsieren so wie z.B. das Doktorspiel. Die Jungs hatten meist andere Interessen. Soweit ich mich noch daran erinnern kann, wurde allerdings nie eine Praxis geschlossen. Ich musste beim Lesen gerade an meine Kindheit denken. Schönen Tag dir herzlichst Karin

 

Antwort von Gerhard Krause (15.06.2017)

Liebe Karin Danke für Deinen Kommentar. Es scheint, dass Du Dich allein an die Doktorspiele in der Kindheit erinnerst und daran 'erinnern' das wollte ich eigentlich mit dem Gedicht erreichen. Für uns Jungens wäre das Spiel nichts gewesen, wir wollten herumstrolchen und haben es auch getan, ich wohnte auf einen Dominium mit viel Feld und Wald, genug Platz umher zu ziehen. Trotzdem ist mir das Doktorspielen nicht unbekannt, bei uns Jungens war es dann das 'Lazarett' wo Hautabschürfungen und Dornenentfernungen u.ä. behandelt wurden. Dir einen schönen Fei ertag ( ich weiß gar nicht ob es den in Frankreich gibt) und liebe Grüße Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).