Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ballspiele“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild Leser

Alma Brosci (eMail-Adresse privat) 30.06.2017

Dein Gedicht ist sehr anregend bzw. inspirierend. Leider mit einer Zeitschleife!
Grüße mit Umwegen .... Inge

 

Antwort von Irene Beddies (01.07.2017)

Liebe Inge, Zeitschleifen und Zeitspiralen gibt es in der Liebe immer wieder. Man kann sie bedauern oder man findet sie spannend. Grüße auf direktem Weg Irene


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 29.06.2017

Liebe Irene
Gern gelesen
Wie sagte Sepp Herberger: "Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten!"
Ehrlich gesagt, das ist mir zu lang.
liebe Grüße Gerhard

 

Antwort von Irene Beddies (01.07.2017)

Lieber Gerhard, das Ballspiel der Liebe kann nicht lange genug dauern, zumal, wenn der Ball im Grase liegt und das Paar sich anderweitig amüsiert. :-)) Liebe Grüße Irene


readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de) 29.06.2017

Wow, ist das toll.

Deine gedichte werden immer besser, Irene. So schön mehrdeutig. Regeln, Tabus, Umgangsformen: weg mit solchen Bällen! Lasst uns lieben!

Schmatzige Grüße, dein Pommbär Patrick

 

Antwort von Irene Beddies (29.06.2017)

Ja, lieber Patrick, weg mit Bällen, die mit Aberglauben und Magie verbunden zu sein scheinen! Liebe genügt vollauf für ein Leben. Schmusegrüße von deiner Irene


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 29.06.2017

Auch in der Liebe sollte man den Ball flach halten,
wüste Bananenflanken gehen meist ins Aus!

 

Antwort von Irene Beddies (29.06.2017)

Wenn man sich in der Liebe schon Bälle zuwerfen möchte, sollten es Seifenblasen oder Luftballons sein.


Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de) 29.06.2017

Liebe Irene,
es gibt auch scharf geschossene Fußbälle, harte Schlagbälle, schwere Medizinbälle und solche aus Eisen. Und es gibt immer die, die sie abschießen, zuwerfen oder rollen lassen. Ungeschickte Fänger haben von Anfang an keine Chance.
Liebe Grüße von deinem Andreas, der dir eine Blume zuwirft

 

Antwort von Irene Beddies (29.06.2017)

Lieber Andreas, spricht da Enttäuschung mit? In der Liebe sollte man sich überhaupt keine Bälle zuwerfen, sondern eher Blicke und sehnsuchtsvolle Seufzer. - Oder eben eine Blume. Liebe Grüße von deiner dankbaren Irene


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.06.2017

Liebe Irene, obwohl ich hin und wieder Ballspiele wie Tennis und Fußball mag - Golf ist nicht so mein Ding - kenne ich dieses Spiel noch nicht. Sollte man vielleicht häufiger tun ... Herzlichst RT mit schmunzelndem Gesicht.

 

Antwort von Irene Beddies (29.06.2017)

Lieber Rainer, solch ein Spiel mit Bällen ist eben nur ein Gedankenspiel - mit ernstem Hintergrund. Denn, wenn Bälle der Liebe fliegen, kann leicht einer am Ziel vorbeigehen. :-)) Liebe Grüße von Irene, die das Spiel heute erfunden hat.


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 29.06.2017

Hallo Irene!
Dein Ballspiel kannte ich noch nicht!
Ich glaube deshalb nicht, weil es eine lyrissche Metapher ist.
Toll geschrieben!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Irene Beddies (29.06.2017)

Hallo Horst Werner, das Spiel habe ich ja auch erst heute am frühen Morgen als neuesten Trend im Liebes-Sport erfunden. Herzlich Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).