Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Bergtour“ von Gerhard Krause

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerhard Krause anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

Karinmado (eMail-Adresse privat) 07.07.2017

Lieber Gerhard! Das nennt man Glück im Unglück, dass er ins Heu gefallen ist aber es war ja nur ein Traum. Ein tolles Erlebnis und er ist noch gut davon gekommen. Ein paar Gläschen Wein haben es eben in sich. Einen klasse Schmunzler hast du geschrieben. Herzliche Grüsse Karin

 

Antwort von Gerhard Krause (07.07.2017)

Liebe Karin Danke für den Kommentar Schätzt Du den Wein, dann gibt nur acht das er mit Dir keine Dummheit macht. Er löst die Zunge und macht frei und manches ist dann einerlei und schöner als es im Traum erleben ist es zu zweit weinselig eben. Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 07.07.2017

Lieber Gerhard,

so gesehen, ist's ja nur im Traum geschehen,
dies hast Du uns feilgeboten und wir sehen,
Dein Humor ist von allerhöchster Güte,
hier kommt ein Schmunzeln in die Tüte,
ein Dank kommt obendrein,
mein Lacher klang so rein...

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Gerhard Krause (07.07.2017)

Liebe Margit Danke für Deinen Kommentar Der Wein hat Manchen angelacht und auch schon oft zu Narr gemacht, drum wäge ab wenn du genießt das Du nicht zu viel runtergießt. Der Anton hatte im Traume Glück, brach sich beim Sturz nicht das Genick, doch die Sennerin zu lieben das ist ihm dann doch verwehrt geblieben. Dir liebe Grüße Gerhard


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.07.2017

Lieber Gerhard,
was habe ich gelacht, du hast uns wieder was vorgemacht.
Sehr gerne gelesen und schicke dir herzliche Grüße von
Hildegard

 

Antwort von Gerhard Krause (06.07.2017)

Liebe Hildegard Danke für Deinen Kommentar Wenn der Wein den er genossen, triebt im Traume seine Possen, dann ist manches was wir gelesen, ganz sicher auch nicht so gewesen. Auch so mancher Traum der narrt und ihn vor einer Dummheit wahrt. deshalb ist er auch im Bogen dann aus seinem Bett geflogen Dir liebe Grüße Gerhard


sifi (eMail-Adresse privat) 06.07.2017

Ein witziger Traum-Tourlaub

War denn die Tour von Anton
in einem schweizer Kanton?
Oder wanderte er wohl
durch die Berge von Tirol?

Gern gelesen

 

Antwort von Gerhard Krause (06.07.2017)

Lieber Siegfried Danke für Deinen Kommentar Ich weiß das auch nicht so genau, wahrscheinlich qar's die Jungfrau, die er da besteigen wollte, jedoch der Berg der grollte und so löste sich der Stein und Anton fiel in's Heu hinein Mit freundlichen Grüßen Gerhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).