Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Eine Auszeit halte ich für sinnvoll“ von Hans-Juergen Ketteler

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans-Juergen Ketteler anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 25.07.2017

Lieber Hans-Jürgen,
wenn du es für dich richtig findest eine Pause einzulegen,
dann ziehe es durch und du wirst wieder mit neuen Ideen
zu lesen sein. Wünsche dir eine schöne Auszeit und schicke
dir herzliche Grüße von Hildegardnn

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (29.07.2017)

Liebe Hildegard, ich danke Dir für Deinen verständnisvollen Kommentar.. Doch ich bin schon wieder abtrünnig geworden und werde wohl ohne Auszeit weitermachen. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 25.07.2017

Wer sich mit seinen Werken an die Öffentlichkeit wagt, Hans-Jürgen, muss immer damit rechnen, dass er auch kritisiert wird. Deine witzigen Gedichte werden sicherlich auch die vermissen, die vielleicht sogar vielseitiger fabulieren. Junge, komm bald wieder, würde Freddy Quinn singen. Ich sag mal: Bis demnächst! Herzlichst RT

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (30.07.2017)

Lieber Rainer, ich danke Dir für Deinen netten Kommentar. Dein Beispiel mit dem Freddy Quinn-Lied und die anderen Kommentare haben meinen Entschluss so beeinflusst, dass ich meine "Schaffenspause" dorch in vorgesehener Weise durchziehe. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 25.07.2017

Kommt´s denn auf 1000 Reimer, oder nachlassende Kommis an?
Mit ´Bespaßen´ ist das so ´ne Sache, Ketti - gut dosiert passt das schon, denk ich
mal. Täglicher Nonsens geht dem Leser aber auf die Eier und er marschiert dahin,
wo er sich auch mal bei gedrückter, oder ganz mieser Stimmung aufgehoben fühlt.
Du scheinst von Haus aus ´ne Frohnatur zu sein und ballerst dementsprechend auch deine Grundstimmung mit in die meist lustigen Reimer. Die will ich aber, wie
gesagt, nur manchmal - und oft eben nicht. Wie andere Leser in der Beziehung ticken,
weiß ich - und interessiert mich auch nicht.

Der langen Rede viel Klimbim: Sigi liegt garnicht mal so schief, schätze ich. Auf
die Mischung kommt´s wohl an, auf Vielseitigkeit und Eigenständigkeit. Die Masse schreibt, mit Geierblick auf andere, ja auch irgendwie die immergleiche Chose. Den ´Einzelschwimmer´ interessiert nur der Text - losgelöst davon, ob er damit gefällt,
oder aneckt.

Jo, denn. Abmarsch zum Einmarsch)))

Ahoi Ralph


 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (30.07.2017)

Lieber Ralph, ich danke Dir für Deinenn anspruchsvollen Kommentar. Deine Art, selbst in Kommentaren Dein hohes Schreibvermögen zu offenbaren, macht deutlich, wie sehr Du mit Deinen Balladen und den anderen Werke bei e-stories fehlst. Das ist ehrlich gemeint und kein Schmu. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 25.07.2017

Eine Auszeit ist immer gut, man braucht auch Ruhe! Letztlich geschieht auch viel in dieser Zeit und dann könnten mglw. neue Ideen kommen! Beste Wünsche der Franz

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (30.07.2017)

Lieber Franz, ich danke Dir für Deinen Kommentar. Doch ich bin schon wieder "rückfällig"geworden. Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche. LG Hans-Jürgen


sifi (eMail senden) 25.07.2017

Lieber Hans_Jürgen,

wenn man sich zum Vergleich die Kommentarzahlen anderer Autoren anschaut,
findet man darunter einige, die weniger oder sogar keine Kommentare bekommen,
obwohl die Beiträge oft auch kleine Meisterwerke enthalten.
Über die Resonanz zu Deinen Witzen kannst Du Dich echt nicht beklagen.
(3 bis zu 10 Kommentare geben doch einen recht ordentlichen Durchschnitt ab.)
Bei mir sieht es ähnlich aus:
Machmal/selten gibt es bis zu 10 Kommentare - und dann eben nur 2 bis 5.
Ich freue mich dann eben über die recht hohen Klickzahlen, die Interesse signalisieren
und mir zeigen, dass meine Beiträge - oder die Homepage - gerne besucht werden.

Meinst Du nicht, der Grund für die fehlende Resonanz könnte auch daran liegen, dass die bereimten Witze,
(die man fast ausnahmslos auf diversen Humor- oder Witzseiten im Internet finden kann,)
zum großen Teil schon zwei oder drei Mal genau identisch - nur mit anderem Titel - hier eingestellt wurden.
(Und oft werden sie sogar mehrmals von denselben Lesern kommentiert.)
Oder Du hast die Idee aus dem Netz einfach durch ein paar wenige zusätzliche Reimwörter ergänzt,
wie beispielsweise bei der Frage nach dem "traurigen Kondom". (Das lässt sich problemlos googeln.)

In den letzten Wochen habe ich mehrere lustige Kommentare bei Dir abgegeben,
doch plötzlich waren diverse Beiträge mit allen Kommentaren wieder gelöscht.
Da frage ich mich schon, ob ich mir weiterhin die Mühe machen soll,
mir individuelle oder originelle Kommentare auszudenken.

Übrigens finde ich Deine "normalen", eigenen Gedichte meist sehr viel ausdrucksstärker.

Ich hoffe, Du verzeihst mir meine kritischen Worte.

LG Siegfried

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (30.07.2017)

Lieber Siegfried, ich danke Dir für Deinen Kommentar. Du hast natürlich in manchem Punkt Recht. 250 Gedichte musste ich wegen eines abgegebenen Urheberrechts an einen Verlag aus e-stories herausnehmen. Deine weitestgehenden originellen Kommentare werde ich auch weiterhin in Ehren halten. Deine kritischen Worte sind Dir verziehen.Man darf ja auch mal unterschiedliche Meinungen diskuttieren. LG Hans-Jürgen


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 24.07.2017

Guten Abend Hans-Jürgen,

ich wünsche dir eine erholsame und inspirative Schaffenspause und wünsche mir dich frisch wieder zu lesen.

Liebe Grüße!
- Werner

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (30.07.2017)

Lieber Werner, ich danke Dir für Deinen Kommentar,Ich habe meine Schaffenspause-kaum angekündigt- schon wieder unterbrochen.Es lebe die In-Konsequenz. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 24.07.2017

...Hans Jürgen, ich hoff schon, dass wir einander lesen wieder,
so eine Auszeit ist mitunter nötig, gar nicht zwider.

LG Bertl.

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (29.07.2017)

Lieber Bertl., ich danke Dir für Deinen Kommentar. The Games go on! LG Hans-Jürgen


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 24.07.2017

Lieber Hans-Juergen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mit der Zeit die eigenen Gedichte nicht
schlechter, sondern besser werden. Getreu der wahren Weisheit: "Übung macht
den Meister". Natürlich ist das individuell wahrscheinlich aber auch unter-
schiedlich.
Wenn die Resonanz nachlässt (und da bin ich mir recht sicher), liegt das aber
kaum daran, dass die eigenen Werke schlechter werden (das ist nur ein
Eindruck der dabei entstehen kann), sondern das die Anzahl der Leser
sehr stark schwanken kann; derzeit ist die Resonanz in der Tat recht schwach.

Ich habe auch immer mal wieder kleine Schaffenspausen mittendrin; denn
bei mir ist es recht komisch: Mal reime und dichte ich sehr viel, mal aber auch
eine ganze zeitlang nicht.... das ist vielleicht eine Frage der Inspiration.

Ich hoffe, dass deine Auszeit nicht zu lang wird; denn deine Witze sind eine
Bereicherung für unser Forum..... aus der Welt wirst du aber hoffentlich
nicht sein; denn ich denke, das lesen von Gedichten (und automatisch dann
das kommentieren) ergreift unsereins auch unabhängig von
Schaffenspausen.
L.G. Roland

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (29.07.2017)

Lieber Roland, ich danke Dir für Deinen ausführlichen Kommentar und die Wertschätzung, die Du meinen Gedichten entgegenbringst. Eure Reaktionen haben mich dazu bewegt, dass ich vorerst aktiv im Forum weitermache. LG Hans-Jürgen


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 24.07.2017

Lieber Hans-Jürgen
Gern gelesen
Ach da stimme ich Dir voll zu
manchmal braucht man einfach Ruh
um sich einmal neu zu sammeln
zwar will man nicht vergammeln,
deshalb wünscht ich in jedem Fall
Dir viele witzige Einfälle allmal.
denn Deine Beiträge haben allen
weil gekonnt geschrieben, gut gefallen.
Nach der Pause wirst du uns von neuem
mit lustigen Reimen neu erfreuen
Herzlichst Gerhard
mit Deinem


 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (29.07.2017)

Lieber Gerhard, ich danke Dir für Dein anspruchsvolles Kommentargedicht. Mein Vorsatz ist schon wieder über den Haufen gegangen, ich werd Euch vorerst weiterhin mit lustigen Gedichten erfreuen. (so hoffe ich wenigstens.) LG Hans-Jürgen


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 24.07.2017

Dann hoffe ich, dass die Auszeit nicht zu lange dauert, lieber Hans-Jürgen.
Grüße und eine erholsame Zeit!
Irene

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (29.07.2017)

Liebe Irene , ich danke Dir für Deinen Kommentar. Ich habe die Auszeit schon wieder beendet un werde vorerst weitermachen. LG Hans-Jürgen


rnyff (drnyffihotmail.com) 24.07.2017

Schade, mach doch einen Aufruf, man soll Dir Witze schicken und Du formst sie zum Vers. Aber natürlich kannst Du ja auch alles andere, Mögliche und Unmögliche verdichten. Natürlich sei es Dir auch unbenommen Dich in Poesie zu üben. Vorbilder findest Du in diesem erlauchten Kreis jede Menge. Mich ausgenommen selbstverständlich. Herzlich und auf bald Robert

 

Antwort von Hans-Juergen Ketteler (29.07.2017)

Lieber Robert, ich danke Dir für Deinen Kommentar. Es ging mir bei meiner anvisierten Auszeit nicht um die Anzahl der zur Verfügung stehenden Witze, sondern in erster Linie um die meiner Meinung nach abnehmende Resonanz im Forum Weniger die Kommentare als vielmehr die Klicks. Doch ich bin zwischenzeitlich wieder rückfällig geworden und werde wohl erstmal weitermachen. LG Hans-Jürgen PS Vielen Dank auch für Deinen Witz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).