Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Welt der Wunder“ von Anita Namer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anita Namer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 27.07.2017

Wie schön liebe Anita, so vieles gibt es was wir machen sollten und tun es nicht. Es ist jedoch nie zu spät und der Meine und ich schwingen fleißig das Tanzbein. Dein Gedicht ist einfach herrlich, ich freue mich darüber. Lieb grüßt dich Anna

 

Antwort von Anita Namer (27.07.2017)

Liebe Anna, ja - es gibt so vieles, was mir machen sollten - und am Besten sogar gleich, weil wir nie wissen, wie viel Zeit uns bleibt. Tanzen ist was Schönes....ich hab erst kürzlich an einem Hula-Workshop teilgenommen, das war echt traumhaft schöne. Herzliche Abendgrüße, Anita


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 26.07.2017

Halo Anita
Soviele verrückte Fragen..... das erinnert mich an meine eigenen Fragengedichte,
deren Titel immer mit Fragezeichen beginnen.... da werden auch recht seltsame
Fragen gestellt. Bei dir geht es aber um die Welt der Wunder; ich kenne sie auch.
In Gedanken existiert sie immer..... eine andere Welt der Wunder ist jene verrückte,
die mir tagtäglich bei meiner Arbeit als Fernfahrer daherkommt; auch dort geschieht
unfassbares. Jedenfalls danke für die Einladung und die Erklärung deiner
Wunderwelt.
L.G. Roland


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 26.07.2017

Das finde ich ganz allerliebst, Anita!
Regengrüße aus PA

 

Antwort von Anita Namer (26.07.2017)

lieber Paule - das freut mich ganz schön sehr! Bei mir regnet`s auch ....und ich find`s so gut. Endlich mal ein wenig Abkühlung....liebe Grüße an Euch zwei, Anita


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 26.07.2017

...Anita, das hab ich alles schon gemacht, bloß einem Regenbogen beim Bogen schlagen Hilfe-Stellung geleistet, das hab ich noch nicht;-))))grins* dazu bin selbst ich zu klein.
LG Bertl.

 

Antwort von Anita Namer (26.07.2017)

Lach, lieber Bertl - na dann auf geht`s ! Ausreden gibt`s nicht! Musst dich halt ganz unten hinstellen......liebe Schmunzelgrüße, Anita


Elin (hildegard.kuehneweb.de) 25.07.2017

Liebe Anita,
sehr gut die Natur beobachtet und mögen die Träume weiterhin
nicht nur auf Wolke sieben fliegen.
Sehr gerne gelesen und liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Anita Namer (26.07.2017)

liebe Hildegard, Gedanken-Luftballons - mit denen man träumend fliegen kann. Manchmal fühle ich mich so in den Alltag eingebunden, dass ich vieles nicht mehr wahr-nehme. GeradeTräume, Verrücktheiten machen doch viel im Leben aus. Irgendwie weitet sich da alles....spielt das Leben mehr ... und hat Platz für Überraschungen. Herzensgrüße, Anita


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 25.07.2017

Ja, jeden Tag sollte jeder einfach mal anhalten. Das geht, das tut gut, genau wie dein Gedicht Anita :)

 

Antwort von Anita Namer (26.07.2017)

lieber Werner, so wahr. Anhalten, innehalten....Bei mir geschieht das meist abends. Meistens - schon ziemlich erschöpft. Und doch - gönne ich mir inzwischen diese Zeit. Aus-zeit. Für alles. Einfach Zeit für mich, manchmal - einfach nur um blöd rumzuschauen oder an die Wand zu starren. Leere.....Raum....für mich....Frei-Raum. Lach, ja...inzwischen schiebe ich manches tatsächlich auf morgen - auch wenn ich es "heute" noch erledigen könnte. Darauf bin ich dann manchmal richtig stolz! Jawoll!! Ich freu mich, wenn dir mein Text gefällt....Herzliche Grüße, Anita


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).