Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Leben “ von Ramona Benouadah

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ramona Benouadah anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 27.07.2017

Liebe Ramona,
der Gevatter Tod liebt die Überraschung und hat sich als
Spielverderber etabliert.
Es hilft kein Davonlaufen, er ist immer auf der Überholspur.
Grrrrrrrr Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Ramona Benouadah (28.07.2017)

Liebe Hildegard, o wie hast du doch wieder wahre Worte gefunden. Du hast so Recht,ich danke dir herzlichst,dass du tapfer meine düsteren Texte auch kommentierst. Das weiß ich sehr zu schätzen. Liebe Grüße,Ramona


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 27.07.2017

Liebe Ramona,

von Geburt an sitzen wir im Wartesaal des Todes. Am besten ist es, man macht das Beste aus der Lebenszeit ohne an das Ende zu denken. Es kommt, ob wir es wünschen oder auch nicht.

Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

 

Antwort von Ramona Benouadah (28.07.2017)

Lieber Karl-Heinz, du bist in der Tat ein sehr kluger und weiser Mann. Dein Kommentar hat mich sehr berührt. Deine Worte werde ich beherzigen und auch zu meinem Lebensmotto machen. Ich danke dir sehr. Liebe Grüße,Ramona


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 27.07.2017

...ja Ramona, es ist ja oft wirklich so;-)grins* und an den oft wichtigen und interessanten Dingen, rennen wir vorbei.
LG Bertl.

 

Antwort von Ramona Benouadah (27.07.2017)

Lieber Bertl, ich freue mich über deinen schönes Grinsen. Ja,ich mag auch schwarzen Humor.....ab und zu. .-) Ich hatte schon Angst,dass mein Humor zu deftig wäre. Ich danke dir. Liebe Grüße,Ramona


sifi (eMail senden) 27.07.2017

Weitaus schneller und sicherer geht es mit einem Auto.
(Aber Laufen ist natürlich viel gesünder.)

Man muss nicht warten im großen Wartesaal.
Gevatter Tod macht Hausbesuche allemal.
Im Notfall versorgt er mehrere gleichzeitig.

LG Siegfried

 

Antwort von Ramona Benouadah (27.07.2017)

Lieber Siegfried, köstlich,ich musste herrlich Lachen zur Nacht. Ich danke dir. Du beherrscht den schwarzen Humor .-). Ich hatte schon Angst,dass meine Worte dieses Mal zu geschmacklos wären,aber ich mag auch schwarzen Humor,bis zu einer gewissen Grenzen und man hat ja sonst nicht viel zu lachen. Liebe Grüße,Ramona


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).