Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Lebenslinie“ von Bernhard Pappe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Bernhard Pappe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 27.07.2017

Lieber Bernhard, Suchen oder finden sich Menschen? Es war übrigens unser erster Kontakt ...
Ist es Zufall, oder von irgendwo gesteuert? Egal, wenn man die "richtigen" Menschen trifft.
Noch viele "Blüten" auf deinem Lebensweg wünscht dir
Christa
Das Wort "Trajektorie" hättest du vielleicht erklären sollen, nicht jede/r wird googeln wollen....?

 

Antwort von Bernhard Pappe (27.07.2017)

Liebe Christa, eine der Fragen lautet, ob wir es in der Hand haben, welche Menschen wir treffen. Manchen Menschen kann man aus dem Wege gehen, anderen nicht. Jede Begegnung, aus der vielleicht gar eine Beziehung wird, trägt etwas in sich. Wir müssen es nur finden. Vielleicht hätte ich das Wort Trajektorie erläutern sollen, aber ich wecke gern Neugier, die aber eben nicht jeder hat. Liebe Grüße am Abend Bernhard


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).