Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Des Daseins Lohn“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 27.07.2017

Guten Morgen Horst,

das klingt mir nach einer Bejahung der ewigen Wiederkunft des Lebens. Ich finde die Idee schön, dass unsere Seele vielleicht als etwas anderes wiedergeboren wird. Fakt ist, dass lässt sich nicht von der Hand weisen, dass die atomaren Bestandteile eines jeden Lebens sich hinbewegen werden, zu einem anderen Teil der Natur, sei es Leben, Wüste oder kosmischer Staub. Ein erfreulicher Gedanke, denn alles von uns allen wird bleiben, ob auf die eine, oder andere Weise. Wir sind was andere waren ...


rnyff (drnyffihotmail.com) 27.07.2017

Treffend gesagt, eine andere Möglichkeit gibt es nicht in natura und alles andere überlassen wir den Spinnern.
Der Mensch, wenn tot, wird oftmals Blume,
Das dient ihm dann zu spätem Ruhme.
Man sieht es auf Gemeinschaftsgrab,
Wo es stets viele Blumen hat.
Herzlich Robert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).