Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mensch versus Despot“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 29.07.2017

Lieber Horst
Dein Gedicht zielt auf den türkischen Despoten ab. Und ich stimme dir hier
in allen Dingen zu. Erdouan wird nicht damit durchkommen, Medien und
Internet kontrollieren zu wollen.
Trotzdem hat er viele Anhänger..... so das man zu diesem Zeitpunkt man
noch nicht sagen kann, ob und wann sie die Augen geöffnet bekommen.
Solange er noch am Ruder ist, mache besser keinen Urlaub in der Türkei;
sonst warten dort plötzlich Polizeibeamte mit einem Laptop mit e-stories
am Flughafen auf dich und wollen dich festnehmen.
Allerdings nennst du ja keine Namen -zwinker.... somit Freispruch!!!!!
Mach weiter so mit den Gedichten..... sie sind klasse.
L.G. Roland

 

Antwort von Horst Fleitmann (30.07.2017)

Nein, Roland, nicht explizit Erdogan...schaue Dir den Penner aus Nordkorea an oder das dumme Riesenbaby Trump.... ich könnte Dir aus jeder Epoche der Weltgeschichte solche geistigen Tiefflieger benennen.. und es werden noch Unmengen folgen... sie sind aber nie bedonders lange am Ruder. LG Hirst


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.07.2017

Das trifft derzeit auf viele Staatschefs zu, lieber Horst. Hoffen wir, dass deren Stunde bald schlägt. Inhalt und Form sind wiederum lesenswert. Freundlich grüßt dich RT.

 

Antwort von Horst Fleitmann (29.07.2017)

Dank fürs Lesen und Kommentieren lieber Rainer Herzlich grüßt Horst


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 29.07.2017

Lieber Horst,

dank deiner Webseite hab ich mir grade Eugen Roth's Gedichte bestellt.. ein Mensch!
Dein Gedicht ist prima, behalt es und wirf es nicht weg! Ich stimme ihm absolut zu.
Mundauf, nicht Mundtot!

Liebe Grüße,
Werner.

 

Antwort von Horst Fleitmann (29.07.2017)

Lieber Werner, Dank für den Hinweis aber warum sollte ich meine Gedichte wegwerfen? ... Wenn Du Dir Eugen Roth bestellst, nimm die Gesamtausgabe er hat auch andere als die Mensch- Gedichte geschrieben. LG Gorst


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 29.07.2017

Klasse, Hotte!
An der letzten Strophe hängt meine ganze Hoffnung!
Herzlich der Paul

 

Antwort von Horst Fleitmann (29.07.2017)

Danke Paule.. meine auch... LG Hotte


Tensho (eMail senden) 29.07.2017

Despoten haben keinen Bestand, aber sie wachsen immer wieder nach. Auch das lassen Menschen zu. Bequemlichkeit?
Nachdenkliche Grüße
Bernhard

 

Antwort von Horst Fleitmann (29.07.2017)

Weniger Bequemlichkeit lieber Bernhard als vielmehr Angst, denke ich. LG Horst


rnyff (drnyffihotmail.com) 29.07.2017

Ausgezeichnet verfasst, man kann nur hoffen, dass die Wüste täglich näher rückt.
Der Despot mit dem Arschgesicht
Wird es kaum lange machen.
Denn plötzlich steht er vor Gericht
Und alle werden lachen.
Herzlich Robert

 

Antwort von Horst Fleitmann (29.07.2017)

Ich würde es ihm wünschen und den anderen beiden Arschgesichtern auch. Dank lieber Robert und beste Grüße Horst


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).