Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Aus dem Hof des Mondes“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Ernst Woll (dr.wollversanet.de) 07.08.2017

Lieber Michael, ganz große Klasse finde ich Deine Darstellungen zum Hof des Mondes. Bei mir wurden Kindheitserinnerungen wach; damals vor einem Dreivierteljahrhundert wurde solchen Erscheinungen große Bedeutung beigemessen. Ich freue mich immer sehr, wenn mal wieder an diese Dinge erinnert wird, Danke!
LG Ernst

 

Antwort von Michael Reißig (07.08.2017)

Lieber Ernst, auch zu meiner Kindheit in den sechziger und siebziger Jahren wurde auf diese Erscheinungen noch viel stärker geachtet. Ich danke dir vielmals für den wunderschönen Kommentar! LG. Michael


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 01.08.2017

...der Mond schaut auf die Erde herab,
wie Menschen schaufeln schon ihr eig'nes Grab.

So sieht's aus Michael;-) Schmunzelgrüße von Bertl.

 

Antwort von Michael Reißig (02.08.2017)

Hallo Adalbert, und wenn sich die Menschen in ihrem eigenen Grab gebettet haben, bleibt denen das Gucken in den Mond wenigstens erspart. Ich danke dir für den tollen Schmunzelkommrntar! LG. Michael


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 31.07.2017

Lieber Michael,

alles trifft irgendwie zu bei deinen Argumenten. Mir ist der Mond mit oder ohne Hof immer willkommen und ich gucke gern in den Mond...lach

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Michael Reißig (01.08.2017)

Liebe Margit, natürlich kommt es darauf an, in welchen Mond man schaut. Verliebte haben natürlich sehr gern den Vollmond vor Augen, während viele kleinkarierte Menschen auf das Gucken in den Mond liebend gern verzichten würden! Ich danke dir für den wunderschönen Kommentar! LG. Michael


edreh (b.herrde46gmx.de) 31.07.2017

Lieber Michael,
gekonnt hast du die ganzen Weltprobleme
in des Mondes Hof gekehrt
und den Mann im Mond,
spukverzerrt, man ständig neu
auf Erden ehrt.
Sehr nachdenkenswert deine poetische Verschlüsselung.
Liebe Grüße
Bernd

 

Antwort von Michael Reißig (01.08.2017)

Lieber Bernd, diese scheinbar grundverschiedenen Elemente wollte ich auch mithilfe meiner satirischen Ader mit ins Spiel bringen. Und dass du mir bestätigt hast, dass mir dies gelungen ist, freut mich ganz besonders! Vielen Dank für den tollen Kommentar! LG. Michael


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).