Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Wald“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 07.08.2017

Lieber Bertl, einen solchen Steig durch einen Buchenwald gibt es auch in der Nähe, wo ich wohne. Superaufnahme mit Gedicht. LG Inge

 

Antwort von Adalbert Nagele (07.08.2017)

...Inge, da könnte man ununterbrochen fotographieren, ein Bild ist schöner als das andre. Sogar beim Einstellen konnte ich mich lange nicht entscheiden, welches Bild ich nehme. Merci und lG, Bertl.


Heike H (hhen.mailweb.de) 06.08.2017

Lieber Bertl,
ich bin früher gern allein mit dem Hund in unseren Wald gegangen. Leider traue ich mich das nicht mehr. Zur Zeit laufen in der Welt zu viele verrückte Männer herum. Für die Kritiker: Glaubt mir, ich übertreibe nicht. Redet doch mal mit den Opfern und deren Angehörigen.
Dein Gedicht ist sehr gelungen, wenn man als Frau mindestens zu zweit im Wald ist.
Traurige Grüße von Heike

 

Antwort von Adalbert Nagele (06.08.2017)

...leider Heike, als Frau muss man heutzutage mehr Acht geben denn je. GlG von Bertl.


Bild Leser

Monika Schnitzler (eMail senden) 05.08.2017

ja, Bertl, der Wald ist wunderbar. Wir müssen ihn jedoch schützen, damit er es auch bleibt.
LG von Monika

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.08.2017)

...stimmt Monika, in Österreich sehe ich keine Gefahr, dafür aber weltweit! LG Bertl.


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 05.08.2017

Ich füge nur meine Unterstützung für sämtliche deiner Verszeilen als Kommentar hier zu und bestätige die Notwendigkeit der Natur für unser Wohlbefinden.

Liebe Grüße,
Werner.

 

Antwort von Adalbert Nagele (05.08.2017)

...das freut mich Werner;-) mögen uns die Wälder noch lange erhalten bleiben. Ein schönes WE und lG, Bertl.


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 04.08.2017

Lieber Bertl,

Faunchens müssen sich im Wald ja wohlfühlen. Mein Wald sieht ganz genauso aus und ich finde ihn nicht nur wunderschön, sondern auch sehr vielseitig und immer wieder anders, zu allen Jahreszeiten. Er ist ein Lebensbereich ganz für sich,

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...ja Heidi, besonders wenn sie den Waldhexerln etwas vorflöten können. Auch mir würde der Wald abgehen, wenn ich keinen in der Nähe hätte. So können wir uns glücklich schätzen. Merci Heidi und Faunchen lässt grüßen.


Tensho (eMail senden) 04.08.2017

Lieber Bertl,
man merkt, du bist dem Walde sehr verbunden. Zu mancher Zeit reicht ein kleines Waldstück, um dem Alltag zu entkommen und um in eine andere Welt einzutauchen. Aber all das muss man für sich zulassen.
LG am Abend
Bernhard

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...ganz richtig Bernhard. Am Anfang kostet alles ein bisschen Überwindung, aber schlussendlich ist man erholt und begeistert für ein nächstes Mal. Merci und lG, Bertl.


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 04.08.2017

Da bin ich auch dabei lieber Bertl, ein Waldspaziergang in der heißen Jahreszeit bringt Freude und Erholung. Lieben Gruß Anna

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...Anna, da haben wir dieselben Gelüste. Besten Dank und lG, Bertl.


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 04.08.2017

Eine gelungene Impression, Adalbert, die mich sehr ansprach. LG von RT, der aus Zeitgründen kaum im Forum sein kann ...

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...merci Rainer und übernimm dich nicht! Mit zunehmendem Alter muss auch manches warten können. LG Bertl.


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 04.08.2017

Hallo Adalbert!
Wunderbar, möcht im Wald spazieren gehen!
Ganz große Klasse!
Dir mein Freund liebe Grüße !
Horst Werner

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...ja Horst Werner, so ein Gedicht animiert uns alleweil. Auf in den Wald und lG, Bertl.


Elin (hildegard.kuehneweb.de) 04.08.2017

Lieber Bertl,
ein Waldspaziergang tut der Seele gut und die Lungen können richtig
durchatmen, gefällt mir.
Herzliche Grüße von Hildegard

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...merci Hildegard, du hast es erkannt! Im Wald kann man noch mit ruhigem Gewissen kräftig durchatmen. LG Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 04.08.2017

Meine volle Zustimmung Don Bertolucci! Wir sind gleicher Meinung! Grüße Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...Francesco, für uns g\'hört ein Wald schon dazu, wir brauchen ja nämlich auch öfters \'ne Ruh. Merci und lG, Bertolucci.


rnyff (drnyffihotmail.com) 04.08.2017

Absolut zutreffend und gut formuliert. In Portugal gibt es noch die ganz speziellen Wälder, die auch ihren besonderen Reiz haben, wie Korkeichen- und Bambus- oder die Feuer gefährlichen Eukalyptus-wälder.
Herzlich Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...merci Robert. Jeder Wald hat etwas Besonderes und solange es noch Bäume gibt, finden wir auch schöne Wälder. Ein schönes WE und lG, Bertl.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 04.08.2017

Hallo Adalbert,
genießen wir einfach die Schönheiten des Waldes und atmen in dieser klaren Luft einfach mal kräftig durch! Ein schönes, stimmungsvolles Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.08.2017)

...merci Michael, du hast es erkannt! Im Wald kann man noch mit ruhigem Gewissen kräftig durchatmen. LG Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).