Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„In der Spur bleiben“ von Horst Fleitmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 11.08.2017

Lieber Lyrik-Freund Horst, das kann man nicht besser sagen! Herzlichst RT, kurz wieder im Forum, doch bald im Urlaub ...


Muse (bezman77yahoo.de) 07.08.2017

Flotte Zeilen, Horst. Gerne gelesen und geschmunzelt!

Gruß von Mus.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 07.08.2017

Irene hat Recht und mir gefällt es ungemein...
Klasse, Hotte!


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 06.08.2017

Lieber Horst
Obwohl sehr lang, wird das weiterlesen hier nicht langweilig.
Denn deine Verse sind treffend mitten aus dem Leben gegriffen
und treffen auf soviele Menschen zu.
Um es so zu machen wie du rätst, braucht es nicht sehr viel....
wenn man allerdings finanziell eingeschränkt ist und dann die
Mobilität fehlt, hilft vielleicht der Hinweis, dass ein aktives
Leben auch schon erreicht ist, wenn man sich mit seinem
Partner schlichtweg in der Natur bewegt und spazieren geht.
L.G. Roland


rnyff (drnyffihotmail.com) 06.08.2017

Dein lustiges und instruktives Gedicht löst bei mir ein Echo aus, wofür ich mich entschuldige:
Ich bin in der Spur geblieben,
Hab mich ziemlich aufgerieben,
Nichts als Arbeit, Müh und Sport
Und dies noch in einem fort.

Hab die Spur nun doch gewechselt
Und das Leben neu gedrechselt.
Bleibe morgens bis halb Zehn,
Um dann langsam aufzustehn.

Jetzt kommt Essen, Trinken, Lieben
Wär ich doch im Bett geblieben,
Wär vermutlich doch bequemer
Und um vieles angenehmer.

Werd die Spur noch einmal ändern,
Und nach Horstens Weisung schlendern,
Hat Erfahrung, Wissen, Übung,
So vermeidet man die Trübung.
Herzlich Robert


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 06.08.2017

Hallo Horst,

ja, so'n Rat ist gut und teuer,
Hypochondern nicht geheuer,
die aus ihrem "Leidensdruck"
nicht befrei'n sich mit 'nem Ruck.
So wird's Alter dann zu Last,
wenn du nicht Beschäftigung hast.

Wir aber haben sie, und so soll es bleiben.
Grüße von Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).