Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dichterallerlei“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Ramona Be (ramona.benouadahweb.de) 15.08.2017

Lieber Bert,

ich bin gerührt davon,dass du die Freunde der Lyrik so charmant und poetisch in einem schönen Gedicht würdigst.Ich fühle mich geehrt.Vielen lieben Dank von Herzen.
Liebe Grüße,Ramona

 

Antwort von Adalbert Nagele (15.08.2017)

...Ramona, man tut halt, was man kann. Ihr habt es euch verdient. LG Bertl.


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 11.08.2017

Auch wenn es nur oberflächlich erscheint: Jeder trägt durch seine Sicht dazu bei, dieses Forum zu bereichern. Einem gelingt es schon mal, dem Anderen weniger, Bertl. LG von RT

 

Antwort von Adalbert Nagele (11.08.2017)

...so ist es Rainer, sind wir froh, dass nicht alle gleich sind. Die Unterschiede beleben das Forum und für manchen Poeten gibt es sogar den Anreiz, dass in seiner Entwicklung aus einem Frosch noch ein Prinz wird. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 10.08.2017

Wahrlich sehr gerne gelesen mein Spezl Don Bertolucci! Einiges ist auch mir wieder eingefallen, doch letztlich gibt es diese Tage für mich ganz wichtige Sachen! Klasse und Grüße der Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (10.08.2017)

...merci Francesco, good luck und lG, Bertolucci.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 09.08.2017

Der Bertl ist ja ein Charmeur,
drum kriegt er viele Kommi her
und weil er fleißig kommentiert,
ist er beliebt und toleriert...

LG der Paul

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...toleriert, das Wort möcht ich nicht hören, schaut so aus, als würd' ich hier nur stören, doch wird mir dabei auch sehr bald klar, tolerieren reimt sich wunderbar. Oder siehst du's anders Paul? LG Bertl.


Bild Leser

esuark (gekrhigmail.com) 08.08.2017

Lieber Bertl
Gern gelesen
Ach was kann man mitnichten
über alles auch was dichten
Was Du hier geschrieben schnell,
das finde ich ja wirklich orginell.
und ich finde auch dann
Du hattest selber Freude dran.
Herzlichst Gerhard


 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...stimmt Gerhard, oft freut man sich über den eigenen Blödsinn, den man verzapft. Merci und lG, Bertl.


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 08.08.2017

Lieber MUMPITZER Adalbert!
Hat manch Un(ikum)-Dichter ein süßes kleines SCHRAUBEN-LECK
Kommt urwitziges dabei RAUS...und für ROSTLAUBEN? Schreck!!
Naturburschen wie Du sind beim Verse-Schmieden SPITZE
Ob lokal, ob weltumfassend mit genügend MUMM und HITZE!!
Es grüßt dich herzl. schüttelnd DROLLIG MUNTER
der XXL-Schwabe Jürgen (bin ja mollig drunter ;-))

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...merci Jürgen;-))) wir denken oft gleich lustig und man freut sich über den eigenen Blödsinn, den man verzapft. Merci und lG, Bertl.


Horst Werner (horst.brackergmx.de) 08.08.2017

Hallo Bertl, mein Freund!
Deine Eifer, dein Humor, deine Ideen, dein poetisches Können, ist, was bei dir mag!
Bleib so! Es tut gut dich zu lesen!
Liebe Grüße!
Horst Werner

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...Horst Werner, das freut mich. Manchmal darf auch etwas geblödelt werden, die Welt ist so schon ernst genug. Eine gN8 und glG, Bertl.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 08.08.2017

Hallo Adalbert,
interessante Charakteristikrn, die du von einem Teil der "e-stories - Dichtergilde hast in dein humorvolles Gedicht einfließen lassen. Und ich vermute, dass die Flüsse deiner Gedanken zu diesem Thema noch nicht versiegt sind. Da lasse ich mich einfach mal überraschen! Dieses Gedicht finde ich schon mal spitze!
LG. Michael

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...ja Michael, das geht noch weiter, beim nächsten Mal wird's wieder heiter. LG Bertl.


MarleneR (HRR2411AOL.com) 08.08.2017

Lieber Bertl,

ein jeder schreibt, so wie er kann und fühlt sich wohl dabei.
Doch manchmal, ja, du glaubst es nicht,ist Dichtung auch ganz neu.
Die Vielfalt ists, die Freude macht und sie tut wirklich gut.
Wenn auch ein schönes Lob noch kommt, fliesst ruhig dir dein Blut.

Wunderbar hast du das Dichterallerlei beschrieben, Danke dafür und
liebe Grüße von Marlene

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...du hast Recht Marlene, die Abwechslung der Themen und die Vielfalt macht viel aus. Besten Dank und lG, Bertl.


Miaukuh (werner.baumgartengmail.com) 08.08.2017

Ein schönes Gedicht und die, die sich unerwähnt fühlen, können auch gerne mein Gedicht dazu lesen. Ich finde es schön, wenn den Dichtern dieses Forums auf die ein, oder andere Weise gedankt wird.

Schön gemacht Bertl,
Danke.

Eins zum Schmunzeln kommt später ... :)

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...Werner, du hast mich wieder animiert, auch du hast dein Gedicht gut ausgeführt. Merci und lG, Bertl.


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 08.08.2017

Leichthin gesagt, lieber Bertl, liebst du die Vielfalt im Forum: eine vielfältigere Vielfalt jedenfalls als von dieser Zivilisation erwünscht, die typischerweise eine nur oberflächliche Vielfalt sich erlaubt! ... Herzlich: August

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...das siehst du ganz richtig August;-))) einen schönen August und lG, Bertl.


rnyff (drnyffihotmail.com) 08.08.2017

Gut gelobt die Dichtergrössen,
Die ganz ohne jede Blössen,
Sich verkleiden in den Reimen,
Mal zum Lachen, mal zum Weinen.
Herzlich Robert

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

......lieber lach ich, als ich weine, und ich fröne auch dem Weine. Robert, lG von Bertl.


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 08.08.2017

Lieber Bertl.,die Würdigung von Mitpoeten ist problematisch.
Schwierig wird es, wenn alle ca. 15.000 Forumsmitglieder von
Dir ein Würdigung erwarten. Die geschätzte Heike hat ja schon einen Hick bekommen.
LG und eine angenhme Woche Hans-Jürgen

 

Antwort von Adalbert Nagele (09.08.2017)

...Hans-Jürgen, die Heike kommt schon noch dran;-) vielleicht bekommt sie gerade Schluckauf, wenn wir an sie denken;-) hick --- hick---hick..., lG von Bertl.


Heike H (hhen.mailweb.de) 08.08.2017

Und Du bist recht feige, denn Du hast vergessen, die Heike! Nun wird sie auftauchen niemals nie, in Deiner Dichter-Ahnen-Galerie. Das ist nicht sehr fein, drum trinkt sie aus Verzweiflung viel Wein.
Hick.... hick.... :-/

 

Antwort von Adalbert Nagele (08.08.2017)

...merci Heike, aber Heike gibt es noch eine, da muss ich mir erst was einfallen lassen, dass es nicht zu Verwechslungen kommt. Betrink dich nicht ganz, beim nächsten Dichterallerlei bist auch du an der Reihe. Schaun wir mal, wie das jetzt ankommt, die besten halt ich mir immer für den Schluss auf. Dennoch, ein Prost mit harmonischem Klange, eine gN8 und lG, Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).